Gegen Hass im Netz: GdP begrüßt Bundesratsinitiative zur Identifizierungspflicht

13. Februar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die gemeinsame Bundesratsinitiative aus Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern zur Änderung des sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetzes. Betreiber von Kommunikationsplattformen im Internet sollen damit eine Identifizierungspflicht auferlegt bekommen. Der stellvertretende ... (Weiterlesen)


Drei Jahre Taser-Testlauf: 19 mal angedroht, viermal eingesetzt

12. Februar 2020 | Thema: Berlin, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
GdP Berlin fordert Ausweitung auf mehr Abschnitte und andere Einstufung Im auf drei Jahre angelegten Probelauf kam es zu 23 Einsätzen mit dem Distanz-Elektroimpuls-Gerät (kurz: DEIG, umgangssprachlich Taser). Das geht aus ... (Weiterlesen)


GdP-Bundesvorstand zu Thüringer Ministerpräsidentenwahl: Konsequenter Widerstand echter Demokraten jetzt Bürgerpflicht

6. Februar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert die demokratischen Parteien in Thüringen auf, unverzüglich den Wählerwillen der Bevölkerung in stabile, politische Verhältnisse umzusetzen. Die unwürdige Taktiererei der AfD finde auf dem ... (Weiterlesen)


Schärfere Regeln für Verkehrsrowdys reichen allein nicht aus

3. Februar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Die Forderungen des am Freitag zu Ende gegangenen 58. Verkehrsgerichtstages zum Umgang mit aggressivem Verhalten und zur Verkehrssicherheit von Elektrokleinstfahrzeugen werden von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) mit Zurückhaltung aufgenommen. ... (Weiterlesen)


Fehlender Respekt gegenüber der Polizei

31. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Saarland | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP), Landesbezirk Saarland, nimmt die Entwicklung der Zahl der Dienstunfälle nach Widerstands-/Gewalthandlung gegen die Polizei in den vergangenen vier Jahren mit großer Besorgnis zur Kenntnis. Diese ... (Weiterlesen)


Aufrufe zur Gewalt muss unsere Polizei nicht ertragen müssen

29. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die linksextreme Internetplattform „linksunten.indymedia“ ist nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Teilen eine Online-Litfaßsäule für pure Hassbotschaften und abscheuliche Drohungen gegen polizeiliche Einsatzkräfte. „Menschenverachtende Beschimpfungen und Aufrufe zur ... (Weiterlesen)


Rasern und Dränglern die rote Karte zeigen

29. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Um aggressives und damit unfallträchtiges Verhalten im Straßenverkehr zu reduzieren, ist nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine deutlich verstärkte Verkehrsüberwachung zwingend notwendig. „Ohne Kontrolle geht es nicht. Wir ... (Weiterlesen)


Rot-Rot-Grün stellt Gesetzesentwurf für Bürger- und Polizeibeauftragten vor

28. Januar 2020 | Thema: Berlin, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
GdP Berlin fordert polizeiliche Expertise und Ausweitung der beratenden Tätigkeit Ende Januar stellten die drei innenpolitischen Sprecher der Regierungsparteien ihren Gesetzesentwurf für die Einführung eines Bürger- und Polizeibeauftragten vor. Die Gewerkschaft ... (Weiterlesen)


Grüne denken um: Vermummung auf Versammlungen soll eine Straftat bleiben

27. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Hamburg, Interessenvertretungen | Drucken
Der Prozess, der durch die Bewertung der innenpolitischen Wahlziele der Grünen durch die GdP Hamburg angestoßen wurde, hat nun zu einer in sich kritischeren Betrachtung der eigenen, grünen Position geführt. ... (Weiterlesen)


Landesregierung verweigert längst überfällige Erhöhung der Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschläge für Polizeibeschäftigte

24. Januar 2020 | Thema: Baden-Württemberg, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei des Landes ist bitter enttäuscht über die Entscheidung in den Haushaltsberatungen im Dezember 2019, den Lageorientierten Dienst (LOD) für die Polizei nicht aufzubessern. Denn eine Anpassung ... (Weiterlesen)


Keine Toleranz für Hass – weder auf der Straße noch im Netz“

23. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
SPD-Spitze zu Gespräch bei der Gewerkschaft der Polizei Zu einem Meinungsaustausch über die innere Sicherheit in Deutschland trafen sich die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans mit Vertretern der Bundesspitze der ... (Weiterlesen)


Mehr als 20.000 Überstunden – Hauptstadtpolizei meistert Libyen-Konferenz

21. Januar 2020 | Thema: Berlin, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
GdP Berlin fordert Anerkennung der dauerhaften Professionalität und Improvisationsleistung Mit einem enormen Kraftakt, zahlreichen Alarmierungen und mehr als 20.000 Überstunden sowie massiven Einschnitten in das Privatleben der Kolleginnen und Kollegen hat ... (Weiterlesen)


Grüne Woche, Hertha BSC und Libyen-Konferenz: GdP Berlin fordert doppelte Anrechnung der Mehrarbeit

20. Januar 2020 | Thema: Berlin, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Am Dienstag erfuhr die Berliner Polizei, dass die Bundeskanzlerin zahlreiche Regierungschefs in die Hauptstadt einlädt, um gemeinsam an politischen Lösungen zu feilschen. In Verbindung mit dem Heimspiel von Fußballbundesligist Hertha ... (Weiterlesen)


GdP Berlin liefert Finanzsenator eine Investitionsliste

17. Januar 2020 | Thema: Berlin, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) hat ordentlich herangeklotzt und für das vergangene Jahr einen Haushaltsüberschuss von 1,6 Milliarden Euro zu verzeichnen. Das freut auch die Gewerkschaft der Polizei (GdP), die dem ... (Weiterlesen)


Belastungen bei Ermittlungen im Bereich Kinderpornographie reduzieren

16. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die Nutzung neuer digitaler Methoden zur Bekämpfung von Kinderpornographie, die nun in einem Pilotprojekt in Niedersachsen eingesetzt werden sollen. „Uns geht es darum, dass ... (Weiterlesen)


CDU wertet die Polizei ab

8. Januar 2020 | Thema: Baden-Württemberg, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Immer wieder nimmt der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Hans-Jürgen Kirstein, die Äußerungen der CDU-Führungsriege befremdend zur Kenntnis. Laut Stuttgarter Zeitung.de vom 2. Januar 2020, hat sich die CDU immer ... (Weiterlesen)


Begleitung von Großraum- und Schwerlasttransporten als polizeifremde Tätigkeit

7. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Saarland | Drucken
160.000 Einsätze musste der Wach- und Streifendienst der saarländischen Vollzugspolizei in 2019 abarbeiten. Eine Zahl, die seit Jahren konstant ist, gleichwohl der Personalkörper weiter schrumpft. Kommenden Sommer wird mit nur ... (Weiterlesen)


GdP Sachsen zu Einsatzgeschehen in der Silversternacht in Leipzig

2. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken
Mit großem Entsetzen haben wir in den frühen Morgenstunden die Information zum Einsatzgeschehen in Leipzig und den zum Teil schwer verletzten Beamtinnen und Beamten zur Kenntnis bekommen. Im Verlauf des ... (Weiterlesen)


GdP: Abscheulich und nicht zu rechtfertigen

2. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) verurteilt die brutalen, teils lebensgefährlichen Angriffe auf Einsatzkräfte in der Silvesternacht aufs Schärfste. Diese blanke Gewalt, die besonders in Leipzig und Berlin, jedoch auch anderswo ... (Weiterlesen)


“Angriffe auf Sicherheitskräfte machen mich fassungslos”

27. Dezember 2019 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) befürwortet die zunehmende Anzahl von deutschen Kommunen ausgesprochener „Böllerverbotszonen“ für das Abbrennen von Pyrotechnik an Silvester. Das hohe Verletzungsrisiko sowie unkalkulierbare Brandgefahren sind dem stellvertretenden ... (Weiterlesen)