Optimaler Funk unabdingbar für die Sicherheitsbehörden

24. September 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
"Sichere Kommunikation ist das A und O für Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte.", betont DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt kurz vor der Entscheidung über die Vergabe der begehrten 450-MHz-Funkfrequenzen durch den Bund. ... (Weiterlesen)


Polizeipräsidium Essen: Verdacht auf rechtsextreme Chatgruppe von Polizisten

18. September 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Dazu der Landesvorsitzende Erich Rettinghaus: „Die DPolG NRW distanziert sich klar gegen rechtes Gedankengut innerhalb der Polizei – wie auch gegen jedes andere extremistische Gedankengut. Die Polizei muss neutral sein und ... (Weiterlesen)


Einsatzkräfte haben professionell und angemessen reagiert

31. August 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die DPolG hat in einer ersten Bewertung eine positive Bilanz der polizeilichen Einsatztaktik in der Hauptstadt gezogen. Bundesvorsitzender Rainer Wendt hatte die Demonstrationen vor Ort beobachtet und erklärte in Berlin: ... (Weiterlesen)


Fehlanzeige zur dringend notwendigen Personalaufstockung bei der Thüringer Polizei

28. August 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Thüringen | Drucken
Die Aufgaben für Polizei und Justiz wachsen stetig. Was jedoch stagniert, bzw. rückläufig ist, ist die zur Bewältigung dieser notwendige Personalausstattung. Dies haben auch die Bundesländer seit langem erkannt. Zur Beseitigung des ... (Weiterlesen)


DBB und DPolG fordern 4,8 Prozent

26. August 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die gewerkschaftliche Forderung für die Einkommensrunde bei Bund und Kommunen lautet: 4,8 Prozent mehr. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: "Unsere Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst, zum Beispiel bei der Bundespolizei, ... (Weiterlesen)


DPolG weist Polizeigewaltvorwürfe scharf zurück

20. August 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Seit mehreren Monaten sieht sich die Polizei deutschlandweit einer nie dagewesenen Verleumdungs- und Diffamierungskampagne ausgesetzt. Die gegen die Polizei öffentlich erhobenen Vorwürfe werden zuerst in diversen Social-Media-Kanälen verbreitet, dann „diskutiert“ ... (Weiterlesen)


Konzept zur Bekämpfung der Clankriminalität in NRW

18. August 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Konzept zur Bekämpfung der Clankriminalität in Nordrhein-Westfalen greift. Jetzt gilt es nicht nachzulassen und dringend erforderliche, weitere Maßnahmen zur nachhaltigen Bekämpfung der organisierten Kriminalität auf den Weg zu bringen. Dazu der ... (Weiterlesen)


BKA öffnet gehobenen Dienst für IT-Experten

14. August 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die DPolG begrüßt es, dass künftig Absolventen technischer Studiengänge beim BKA im gehobenen Dienst verbeamtet werden können. Bisher war dies nur mit einem verwaltungsinternen Studienabschluss möglich. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: ... (Weiterlesen)


Kostenlose Corona-Tests für alle Polizeibeschäftigten

31. Juli 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Ab dem 3. August sind alle 14 Tage kostenlose Tests für alle Beschäftigten in Schulen und Kita's in Arztpraxen möglich. Alle Beschäftigten an den öffentlichen und privaten Schulen, sowie die Beschäftigten ... (Weiterlesen)


Datenauswertung zur Strafverfolgung in Einzelfällen verhältnismäßig und zulässig

31. Juli 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die DPolG hält den Zugriff auf Kontaktdaten von sogenannten Corona-Gästelisten in Restaurants für polizeiliche Ermittlungen für zulässig. "Der Stellenwert ist für die tägliche Arbeit der Polizei eher gering, das zeigen ... (Weiterlesen)


Rassismus-Studie für die Polizei: DPolG bekräftigt Ablehnung gegenüber Innenministern

26. Juli 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt hat in einem Schreiben an die Landesinnenminister und -senatoren die klare Ablehnung der Deutschen Polizeigewerkschaft zu einer Rassismus-Studie für die Polizei erläutert. Dies gilt auch für eine ... (Weiterlesen)


Polizei bekämpft Extremismus entschieden

9. Juli 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gefahr durch extremistische Bestrebungen in Deutschland ist nach wie vor hoch und muss deshalb unter Wahrung der rechtsstaatlichen Voraussetzungen auf allen Ebenen beobachtet und bekämpft werden. Die Deutsche Polizeigewerkschaft ... (Weiterlesen)


Gewalt gegen Polizei- und Rettungskräfte darf nicht länger toleriert werden

30. Juni 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Thüringen | Drucken
Es sind die besonders tragischen Ereignisse, wie das jüngste in Apolda, welche die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass Gewalt gegen Polizeibeamte und Rettungskräfte längst nicht mehr die Ausnahme sind. Die ... (Weiterlesen)


Unterstellungen gegen die Polizei endlich beenden

22. Juni 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt fordert angesichts der Ereignisse, dass die pauschalen Unterstellungen gegen die Polizei ein Ende haben müssten: „Die pauschale Unterstellung eines latenten Rassismus, ein Antidiskriminierungsgesetz wie in Berlin ... (Weiterlesen)


DPolG verurteilt Plünderungen und Zerstörungen scharf

21. Juni 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: "Niemand darf sich darüber wundern, wenn sich gewaltbereite Gruppen dazu ermuntert fühlen, sich auf diese Weise auszutoben, wenn sich die deutsche Politik wochenlang mit Gespensterdiskussionen über ... (Weiterlesen)


DPolG begrüßt Warnung an die Raser-Szene

18. Juni 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Mordurteile im Berliner Raserfall zum Teil bestätigt. Die DPolG begrüßt das Urteil als wichtige Botschaft für die Verkehrssicherheit. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Das Urteil ist ... (Weiterlesen)


Jürgen Köhnlein ist neuer bayerischer DPolG-Vorsitzender

9. Juni 2020 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Jürgen Köhnlein ist zum neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Bayern der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) gewählt worden. Dies wurde nötig, da sein Vorgänger Rainer Nachtigall zum Vorsitzenden des Bayerischen Beamtenbundes (BBB) gewählt ... (Weiterlesen)


Kein Bedarf für Polizeibeauftragten

8. Juni 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Bei einer Anhörung im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses legte DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt zum Gesetzentwurf über die Einrichtung eines Polizeibeauftragten die ablehnende Position der Gewerkschaft dar. "Ein Regelungsbedarf ist an ... (Weiterlesen)


Politik freut sich, die Einsatzkräfte der Polizei nicht

28. Mai 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Vorstellung der Kriminalitätsstatistik für das vergangene Jahr bringt für die Polizei keine Entwarnung, im Gegenteil. „Bei den Einsatzkräften der Polizei stellt sich keine Freude darüber ein, dass rein statistisch ... (Weiterlesen)


Antidiskriminierungsgesetz empört gesamte deutsche Polizei!

27. Mai 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Das vom Land Berlin geplante Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) stößt nicht nur bei der Polizei in der Hauptstadt auf breite Ablehnung. "Dieses Gesetz kommt mit einer harmlosen, eher positiven Bezeichnung daher und ... (Weiterlesen)