2021 wird ein “unvergleichbares” Jahr werden – die Pandemie als Tatgelegenheit

15. Januar 2021 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Bereits zu Beginn der Pandemiekrise im Frühjahr 2020 haben wir mit dem Wissenschaftlichen Beirat des BDK bestimmte Veränderungen der Kriminalitätslandschaft beraten. Wir diskutierten z. B. Veränderungen der Vertriebswege auf Rauschgiftmärkten, die ... (Weiterlesen)


2020 – kein gewöhnliches Jahr

4. Januar 2021 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Das Jahr 2020 hat die Welt verändert – auch die der Sicherheitsbehörden. Die weltweite Pandemie hat derart tiefgreifende Einschnitte in Gesellschaft und Wirtschaft hinterlassen, dass diese noch Jahre später nachwirken ... (Weiterlesen)


Regierungsentwurf zur Bekämpfung der Geldwäsche

11. Dezember 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Die Bundesregierung will gegen Geldwäsche effektiver und stärker vorgehen. Neben einer ersten Debatte im Bundestag gaben im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz mehrere Sachverständige, darunter der BDK, vertreten durch seinen ... (Weiterlesen)


BDK befürchtet starken Anstieg des Schmuggels illegaler Böller

24. November 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Wieder erhitzt eine Diskussion die Gemüter in der Corona Krise. Silvesterfeuerwerk ja oder nein? Für den BDK stellt sich primär die Frage, wie ein Verbot der Silvesterfeuerwerke kontrolliert und geahndet ... (Weiterlesen)


Grüne Abgeordnete Canan Bayran irrt durch die “Knoblauch-Affäre”

18. November 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Der Vorsitzende des BDK Bundespolizei, Thomas Mischke: "Ich habe den Eindruck, dass die Abgeordnete Canan Bayram (Grüne) ein extrem gestörtes Verhältnis zur Polizei hat, zumindest lassen ihre Veröffentlichungen und Aktionen ... (Weiterlesen)


„Querdenker“- Demonstration in Leipzig

15. November 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken
Der BDK Sachsen verurteilt die Ausschreitungen im Rahmen des Demonstrationsgeschehens in Leipzig vor einer Woche. Auch die dadurch entfachte Diskussion über den Einsatz der Polizei sieht der BDK in höchstem ... (Weiterlesen)


Nach Millionen-Coup – Kripo-Gewerkschaft fordert Professionalisierung und Neuaufstellung beim Zoll

15. November 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Die Nachricht über den spektakulären Einbruch in das Zollgebäude in Emmerich am 01. November und den Millionen-Coup ist derzeit in aller Munde. Sie führt vor allem zu einer Frage, nämlich ... (Weiterlesen)


Internationale BDK – Fachtagung „Wenn Pandemie den Lockdown auslöst”

10. November 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Politik, Polizei, Wissenschaft und Kirchen ziehen Fazit zur ersten Welle der Pandemie und diskutieren die Herausforderungen kurz vor der gerade beginnenden zweiten massiven Ausbreitung des Covid19 Virus in Deutschland anlässlich ... (Weiterlesen)


Nullrunde für 2020 – Pandemie ist im Tarifergebnis deutlich zu spüren

28. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Nach zähen Verhandlungen haben die Tarifparteien in der Tarifrunde für die rund 2,3 Mil-lionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen einen Ab-schluss erzielt. Entgegen der ursprünglichen Forderung der Gewerkschaften ... (Weiterlesen)


SKiD – “Sicherheit und Kriminalität in Deutschland” – langjährige BDK-Forderung umgesetzt

26. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Seit vielen Jahren schon fordert der Bund Deutscher Kriminalbeamter die Einführung von periodischen Sicherheitsberichten die abbilden, wie groß die Dunkelfelder einzelner Kriminalitätsbereiche sind. Sicherheitsberichte, in denen die Lage der Opfer ... (Weiterlesen)


Der BDK Sachsen begrüßt den Ermittlungserfolg der Soko Schloßstraße

23. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken
Die Kolleginnen und Kollegen der Soko Schloßstraße haben ihr Können und ihr Leistungsvermögen unter Beweis gestellt. Der mutmaßliche Täter wurde ermittelt und festgenommen. Kriminalpolizei Dennoch bleibt ein ungutes Gefühl. So abscheulich dieses ... (Weiterlesen)


Initiative “Gemeinsam gegen Hass im Netz”

12. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Der BDK Sachsen begrüßt die Initiative "Gemeinsam gegen Hass im Netz", welche ab dem 1. Oktober 2020 die Möglichkeit einer vereinfachten Meldung strafrechtlich relevanter Inhalte auf den Seiten von Medienunternehmen ... (Weiterlesen)


Symposium zum Thema Rechtsextremismus

1. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Debatten über Chatgruppen bei der Polizei, in denen rechtsextremes und menschenverachtendes Gedankengut ausgetauscht wird, sog. Racial Profiling und wissenschaftliche Studien zu Einstellungsmustern dominieren derzeit den öffentlichen Diskurs. Die Auseinandersetzung mit ... (Weiterlesen)


Rechtsextremismus in der Polizei

18. September 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Insgesamt 160 Bilddateien mit strafrelevanten Inhalten sollen in fünf WhatsApp-Chatgruppen verteilt worden sein. Tatverdächtig sind Polizeibeamte in NRW. Nicht der erste Fall in den vergangenen Monaten. Volksverhetzung, Nähe zu Reichsbürgern, rechtsextreme ... (Weiterlesen)


Bildung einer landeszentralen Spezialstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität in NRW

10. September 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Der BDK NRW begrüßt ausdrücklich die Initiative des NRW-Justizministers Peter Biesenbach zur Einrichtung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften für Organisierte Kriminalität und Vermögensabschöpfung in Düsseldorf, Bielefeld, Bochum und Köln sowie die Gründung einer ... (Weiterlesen)


Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche

9. September 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Stellungnahme des BDK: Im Rahmen des Gesetzgebungsvorhabens zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche hatte der Bund Deutscher Kriminalbeamter die Gelegenheit, eine Stellungnahme abzugeben. In seiner Stellungnahme betrachtet der Bundesvorsitzende die ... (Weiterlesen)


Kein rechtes Netzwerk bei der Polizei Hessen! Öffentliche Schuldzuweisungen von Minister Beuth gegen das HLKA sind unberechtigt.

30. Juli 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Hessen, Interessenvertretungen | Drucken
Der BDK Hessen äußert sich öffentlich zu den aktuellen Ereignissen und fordert dazu noch Folgendes: Sonderermittler muss durch einen externen Beauftragten ergänzt werden! Einführung eines „Whistleblower-Systems“ ermöglicht Ermittlungserfolge! Schaffung gesetzlicher ... (Weiterlesen)


Tausende zusätzliche Strafverfahren für Mecklenburg-Vorpommern erwartet

29. Juli 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Mecklenburg-Vorp. | Drucken
"Das Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität wird massive Auswirkungen auf die Kriminalpolizei in Mecklenburg-Vorpommern haben. Wir gehen davon aus, dass ähnlich wie in Hamburg mit bis zu ... (Weiterlesen)


Drohmail-Affäre – BDK kritisiert Hessens Innenminister

27. Juli 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
In der Drohmail-Affäre hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) deutliche Kritik an Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) geübt. “Der BDK Hessen hält die von Herrn Minister Beuth am 9. Juli ... (Weiterlesen)


Abkehr vom Personalzuwachs bei der Polizei gefährdet die Innere Sicherheit

14. Juli 2020 | Thema: Brandenburg, Bund Deutscher Kriminalbeamter | Drucken
Die vom Innenminister verkündete Nichtrealisierung oder auch Verlangsamung des im Koalitionsvertrag 2019 vorgesehenen Personalaufwuchses bei der Polizei führt zu erheblichen Defiziten bei der Kriminalitätsbekämpfung. Durch die Ausbildung von jährlich 400 Anwärterinnen ... (Weiterlesen)