Der BDK Sachsen begrüßt den Ermittlungserfolg der Soko Schloßstraße

23. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken
Die Kolleginnen und Kollegen der Soko Schloßstraße haben ihr Können und ihr Leistungsvermögen unter Beweis gestellt. Der mutmaßliche Täter wurde ermittelt und festgenommen. Kriminalpolizei Dennoch bleibt ein ungutes Gefühl. So abscheulich dieses ... (Weiterlesen)


Initiative “Gemeinsam gegen Hass im Netz”

12. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Der BDK Sachsen begrüßt die Initiative "Gemeinsam gegen Hass im Netz", welche ab dem 1. Oktober 2020 die Möglichkeit einer vereinfachten Meldung strafrechtlich relevanter Inhalte auf den Seiten von Medienunternehmen ... (Weiterlesen)


Symposium zum Thema Rechtsextremismus

1. Oktober 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Debatten über Chatgruppen bei der Polizei, in denen rechtsextremes und menschenverachtendes Gedankengut ausgetauscht wird, sog. Racial Profiling und wissenschaftliche Studien zu Einstellungsmustern dominieren derzeit den öffentlichen Diskurs. Die Auseinandersetzung mit ... (Weiterlesen)


Rechtsextremismus in der Polizei

18. September 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Insgesamt 160 Bilddateien mit strafrelevanten Inhalten sollen in fünf WhatsApp-Chatgruppen verteilt worden sein. Tatverdächtig sind Polizeibeamte in NRW. Nicht der erste Fall in den vergangenen Monaten. Volksverhetzung, Nähe zu Reichsbürgern, rechtsextreme ... (Weiterlesen)


Bildung einer landeszentralen Spezialstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität in NRW

10. September 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Der BDK NRW begrüßt ausdrücklich die Initiative des NRW-Justizministers Peter Biesenbach zur Einrichtung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften für Organisierte Kriminalität und Vermögensabschöpfung in Düsseldorf, Bielefeld, Bochum und Köln sowie die Gründung einer ... (Weiterlesen)


Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche

9. September 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Stellungnahme des BDK: Im Rahmen des Gesetzgebungsvorhabens zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche hatte der Bund Deutscher Kriminalbeamter die Gelegenheit, eine Stellungnahme abzugeben. In seiner Stellungnahme betrachtet der Bundesvorsitzende die ... (Weiterlesen)


Kein rechtes Netzwerk bei der Polizei Hessen! Öffentliche Schuldzuweisungen von Minister Beuth gegen das HLKA sind unberechtigt.

30. Juli 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Hessen, Interessenvertretungen | Drucken
Der BDK Hessen äußert sich öffentlich zu den aktuellen Ereignissen und fordert dazu noch Folgendes: Sonderermittler muss durch einen externen Beauftragten ergänzt werden! Einführung eines „Whistleblower-Systems“ ermöglicht Ermittlungserfolge! Schaffung gesetzlicher ... (Weiterlesen)


Tausende zusätzliche Strafverfahren für Mecklenburg-Vorpommern erwartet

29. Juli 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Mecklenburg-Vorp. | Drucken
"Das Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität wird massive Auswirkungen auf die Kriminalpolizei in Mecklenburg-Vorpommern haben. Wir gehen davon aus, dass ähnlich wie in Hamburg mit bis zu ... (Weiterlesen)


Drohmail-Affäre – BDK kritisiert Hessens Innenminister

27. Juli 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
In der Drohmail-Affäre hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) deutliche Kritik an Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) geübt. “Der BDK Hessen hält die von Herrn Minister Beuth am 9. Juli ... (Weiterlesen)


Abkehr vom Personalzuwachs bei der Polizei gefährdet die Innere Sicherheit

14. Juli 2020 | Thema: Brandenburg, Bund Deutscher Kriminalbeamter | Drucken
Die vom Innenminister verkündete Nichtrealisierung oder auch Verlangsamung des im Koalitionsvertrag 2019 vorgesehenen Personalaufwuchses bei der Polizei führt zu erheblichen Defiziten bei der Kriminalitätsbekämpfung. Durch die Ausbildung von jährlich 400 Anwärterinnen ... (Weiterlesen)


Eine verpasste Chance – Warum auch die Polizei von einer Studie zu extremistischen Einstellungen und “racial profiling” profitieren könnte

7. Juli 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Mecklenburg-Vorp. | Drucken
Die Absage des Bundesinnenministers Horst Seehofer spielt denjenigen in die Karten, die die Polizei aus allen politischen Richtungen angreifen und enttäuscht betroffene Personengruppen. Der BDK hält das für einen Fehler. Es ... (Weiterlesen)


Ereignisse in Stuttgart am 20./21. Juni 2020. Zweiter Teil.

26. Juni 2020 | Thema: Baden-Württemberg, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Mit einigen Tagen Abstand äußert sich der BDK Baden-Württemberg erneut und teilt seine Eindrücke mit. Das Thema ist komplex, die Einschätzung nimmt deswegen Raum und damit Lesezeit in Anspruch. Am Beginn ... (Weiterlesen)


Rassismus in der Polizei? BDK fordert Innenministerkonferenz zum Handeln auf

17. Juni 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
"Wir haben schon im vergangenen September einen Vorstoß unternommen und eine bundesweite Einstellungsstudie bei allen deutschen Sicherheitsbehörden gefordert. Wie ich höre unterstützen bislang leider nur wenige Innenminister unseren Vorstoß, obwohl ... (Weiterlesen)


DPolG erstattet Strafanzeige – Polizei verunglimpfende Kolumne der “taz”

17. Juni 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Für alle Polizeibeschäftigten ist diese Kolumne ein Schlag ins Gesicht. Wegen des am 15.06.2020 in der taz erschienenen Artikels mit dem Titel „Abschaffung der Polizei - All cops are berufsunfähig“ erstattet ... (Weiterlesen)


#BlackLivesMatter

8. Juni 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Am 25. Mai kam George Floyd im Rahmen eines Polizeieinsatzes ums Leben. Das Vorgehen des nun als Tatverdächtigen eines Tötungsdeliktes geführten Polizeibeamten scheint nach allem, was bisher öffentlich bekannt ist, ... (Weiterlesen)


Rauschgiftschwemme – Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert Konsequenzen

18. Mai 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Angesichts der neuen Ermittlungsergebnisse aus den Niederlanden zu Crystal Meth verschärft der Bund Deutscher Kriminalbeamter den Tonfall in der Drogenpolitik. Der BDK-Bundesvorsitzende Sebastian Fiedler mahnt: "Wir behandeln das Thema seit Jahren ... (Weiterlesen)


Neuer Vorsitzender im Landesverband Brandenburg

29. April 2020 | Thema: Brandenburg, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Peter Kaiser ist zum neuen Landesvorsitzenden des BDK in Brandenburg gewählt worden und vertritt von nun an unseren Landesverband auch im Bundesvorstand. Liebe Mitglieder, nach dem Rücktritt von Riccardo Nemitz als Landesvorsitzender ... (Weiterlesen)


Polizisten schützen!

1. April 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Sachsen-Anhalt | Drucken
Im Rahmen der BDK-Kampagne: "Polizisten schützen!" wurde eine Anfrage an das Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt gerichtet. Wir wollten wissen: Gibt es ausreichend Atemschutzmasken für die Einsatzbeamt*innen? ... (Weiterlesen)


Lässt die Landesregierung in Sachsen-Anhalt die Polizei und den Innenminister im Stich?

17. März 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Sachsen-Anhalt | Drucken
Die Bewachung von sensiblen Einrichtungen in Sachsen-Anhalt ist notwendig und spätestens seit dem rechtsterroristischen Anschlag in Halle/ Saale unumgänglich. Es bedarf dringend der Einführung eines Posten- und Streifendienstes für den ... (Weiterlesen)


Zustand bei der märkischen Kripo bleibt angespannt!

11. März 2020 | Thema: Brandenburg, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Heute Vormittag wurde in Potsdam durch Innenminister Michael Stübgen und dem amtierenden Polizeipräsidenten Roger Höpper die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das vergangene Jahr vorgestellt. Demnach sind die registrierten Straften im ... (Weiterlesen)