Polizeizulage – Innensenator befürwortet Ruhegehaltsfähigkeit

17. Januar 2020 | Thema: Berlin, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Die besonderen Belastungen des Polizeidienstes enden nicht nach dem Ende der aktiven Karriere, sondern wirken fort. Dieser Tatsache gilt es, angemessen zu begegnen. Deshalb sind neben der Polizeizulage grundsätzlich alle ... (Weiterlesen)


Landeskongress 2020: Neuer Vorstand

17. Januar 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Auf dem in Neuss unter dem Motto Sicherheit-Werte-Gerechtigkeit stattfindenden Landeskongress der DPolG NRW wurde Erich Rettinghaus mit 91,25% im Amt des Landesvorsitzenden für eine weitere Legislatur bestätigt. In einer emotionalen Rede ... (Weiterlesen)


GdP Berlin liefert Finanzsenator eine Investitionsliste

17. Januar 2020 | Thema: Berlin, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) hat ordentlich herangeklotzt und für das vergangene Jahr einen Haushaltsüberschuss von 1,6 Milliarden Euro zu verzeichnen. Das freut auch die Gewerkschaft der Polizei (GdP), die dem ... (Weiterlesen)


Innere Sicherheit stärken

16. Januar 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken
Es ist eine nicht wegzudiskutierende Tatsache: In den vergangenen Monaten haben die verbalen und auch körperlichen Attacken auf Polizeibeamte, Mitarbeiter von Behörden und Kommunalpolitiker eine unerträgliche Steigerung erfahren. Es vergeht ... (Weiterlesen)


Belastungen bei Ermittlungen im Bereich Kinderpornographie reduzieren

16. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die Nutzung neuer digitaler Methoden zur Bekämpfung von Kinderpornographie, die nun in einem Pilotprojekt in Niedersachsen eingesetzt werden sollen. „Uns geht es darum, dass ... (Weiterlesen)


Der Koalitionsvertrag in Sachsen liegt vor

15. Januar 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken
Eine kritische Betrachtung durch den Bund Deutscher Kriminalbeamter Der Koalitionsvertrag des CDU-Landesverbandes Sachsen, des BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und des SPD-Landesverbandes Sachsen liegt nunmehr vor. Unter dem Anspruch, Erreichtes zu bewahren, Neues ... (Weiterlesen)


Patrick Seegers neuer Landesvorsitzender der DPolG

8. Januar 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken
Als Kandidaten für das Amt des Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Landesverband Niedersachsen, hatten sich Patrick Seegers (31 J.) (Landesjugendleiter und kooptiertes Mitglied des Geschäftsführenden Landesvorstandes) und Chris-Tobias Gerlach (39 ... (Weiterlesen)


Extremistische Einstellungen in den Sicherheitsbehörden?

8. Januar 2020 | Thema: Berlin, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Die Vorwürfe, die Polizei sei ‚auf dem rechten Auge blind‘, sind alt. Sie entbehren jedoch spätestens seit den NSU-Ermittlungen nicht unbedingt ihrer Grundlage. Aktuell erleben wir verschiedenste Verfahren gegen Polizeibeamte, ... (Weiterlesen)


CDU wertet die Polizei ab

8. Januar 2020 | Thema: Baden-Württemberg, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Immer wieder nimmt der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Hans-Jürgen Kirstein, die Äußerungen der CDU-Führungsriege befremdend zur Kenntnis. Laut Stuttgarter Zeitung.de vom 2. Januar 2020, hat sich die CDU immer ... (Weiterlesen)


Begleitung von Großraum- und Schwerlasttransporten als polizeifremde Tätigkeit

7. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Saarland | Drucken
160.000 Einsätze musste der Wach- und Streifendienst der saarländischen Vollzugspolizei in 2019 abarbeiten. Eine Zahl, die seit Jahren konstant ist, gleichwohl der Personalkörper weiter schrumpft. Kommenden Sommer wird mit nur ... (Weiterlesen)


BDK Sachsen zu den gewalttätigen Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig

3. Januar 2020 | Thema: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken
Der Bund Deutscher Kriminalbeamter warnt vor Versuchen der Bagatellisierung von Aktionen einer offensichtlich vorhanden militanten linksextremistischen Szene in Leipzig. Dieses Phänomen ist nicht neu und konnte sich in den zurückliegenden Jahren, ... (Weiterlesen)


DPolG warnt vor der Bildung linksterrorristischer Strukturen

2. Januar 2020 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die DPolG verurteilt die gewalttätigen Ausschreitungen in der Silvesternacht in Leipzig-Connewitz, bei denen ein Polizist schwer verletzt wurde, auf das Schärfste. Bekennerschreiben sowie Erkenntnisse des Verfassungsschutzes lassen darauf schließen, dass ... (Weiterlesen)


GdP Sachsen zu Einsatzgeschehen in der Silversternacht in Leipzig

2. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken
Mit großem Entsetzen haben wir in den frühen Morgenstunden die Information zum Einsatzgeschehen in Leipzig und den zum Teil schwer verletzten Beamtinnen und Beamten zur Kenntnis bekommen. Im Verlauf des ... (Weiterlesen)


GdP: Abscheulich und nicht zu rechtfertigen

2. Januar 2020 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) verurteilt die brutalen, teils lebensgefährlichen Angriffe auf Einsatzkräfte in der Silvesternacht aufs Schärfste. Diese blanke Gewalt, die besonders in Leipzig und Berlin, jedoch auch anderswo ... (Weiterlesen)


“Angriffe auf Sicherheitskräfte machen mich fassungslos”

27. Dezember 2019 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) befürwortet die zunehmende Anzahl von deutschen Kommunen ausgesprochener „Böllerverbotszonen“ für das Abbrennen von Pyrotechnik an Silvester. Das hohe Verletzungsrisiko sowie unkalkulierbare Brandgefahren sind dem stellvertretenden ... (Weiterlesen)


Zusammen mit den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr feiern, statt sie anzugreifen!

27. Dezember 2019 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Mit raschen Schritten nähert sich der Jahreswechsel. Leider müssen wir befürchten, dass es in der Silvesternacht wieder vermehrt zu Angriffen auf unsere Kolleginnen und Kollegen kommen wird. Dem stellen wir ... (Weiterlesen)


GdP Niedersachsen begrüßt Beschluss zum verschärften Waffenrecht

23. Dezember 2019 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen begrüßt den auf Initiative Niedersachsens gefassten Beschluss des Bundesrats zur Änderung des Waffengesetzes. „Damit wird es möglich, Waffenverbotszonen auch unabhängig von Kriminalitätsschwerpunkten einzurichten. Das ... (Weiterlesen)


Änderungen des Polizeigesetzes dürfen nicht zur Gefährdung der Beschäftigten führen

23. Dezember 2019 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei NRW (GdP) kritisiert, dass nach den gestern vom Landtag verabschiedeten Änderungen des Polizeigesetzes in Zukunft verstärkt Tarifbeschäftigte im Polizeigewahrsam eingesetzt werden sollen, ohne dafür ausgebildet zu ... (Weiterlesen)


Beförderungsstau bei der Kripo wird aufgelöst

22. Dezember 2019 | Thema: Berlin, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken
Mit großer Beharrlichkeit und inhaltlichem Sachverstand hat insbesondere unsere aktuelle Personalratsvorsitzende im LKA, Peggy Simon, in ihrer BDK-Funktion als Sprecherin für Chancengleichheit dafür gesorgt, dass beispielsweise Stellenanhebungen und neu geschaffene ... (Weiterlesen)


GdP Niedersachsen zum Lagebild Organisierte Kriminalität 2018

20. Dezember 2019 | Thema: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken
"Es ist gut, dass etwas passiert und auf die veränderten Kriminalitätsformen im Bereich der Organisierten Kriminalität reagiert wird. Dies muss sich aber auch im polizeilichen Ermittlungsbereich widerspiegeln, das heißt auch ... (Weiterlesen)