Erkennbarkeitswesten

24. August 2021 | Themenbereich: Aktuell, Bayern | Drucken

Innenminister Joachim Herrmann hat heute in Nürnberg neue Erkennbarkeitswesten der Polizei vorgestellt. Sie optimieren die Ausstattung der bayerischen Polizistinnen und Polizisten und erhöhen die Sicherheit für sie. „Vor allem bei besonderen Einsätzen wie Demonstrationen und Großveranstaltungen ist die Bayerische Polizei nun noch besser zu erkennen. Dies gilt insbesondere für zivile Einsatzkräfte, die in solchen großen Einsatzlagen kurzfristig hinzugezogen werden. Gerade das OEZ-Attentat hat gezeigt, wie wichtig es ist, in einer lebensbedrohlichen Situation Polizisten in Zivil von unbeteiligten Bürgern oder gar von Tätern unterscheiden zu können“, erläuterte Herrmann.

Die neuen funktionalen Westen haben auffällig farbige Flächen und sie reflektieren. Damit sorgen sie vor allem dafür, dass man sie von den Westen anderer Organisationen abgrenzen und unterscheiden kann – ein Aspekt, der gerade bei besonderen Einsatzsituationen wie einem Großbrand, Massenkarambolagen oder Naturkatastrophen von großer Bedeutung sein kann.

Funktionsbezeichnungen auf Vorder- und Rückseite
Neu ist laut Herrmann zudem, dass es künftig neben der Standardweste auch Westen mit Funktionsbezeichnungen geben wird. „Die Schrift auf der Vorder- und Rückseite der Weste zeigt sofort, wer zum Beispiel Ansprechpartner für Journalisten ist oder Angehörige, Opfer und Zeugen betreut“, betonte der Innenminister.

Schrittweise Ausstattung für alle bayerischen Polizistinnen und Polizisten
Ende Juli hat die bayerische Polizei die ersten funktionalen Erkennbarkeitswesten eingeführt. Schrittweise wird sie nun bayernweit alle 36.000 bayerischen Polizistinnen und Polizisten damit ausstatten. Für Herrmann sind die rund 800.000 Euro für die Erstausstattung „hervorragend investiert“.

Neue Weste ersetzt bisherige grüne Weste
Die neue Weste ersetzt damit die bisher durch Zivilkräfte verwendete grüne Weste und entspricht durch die blaue Farbgebung nun auch optisch dem neuen Erscheinungsbild der Bayerischen Polizei. Sie hat eine spezielle Passform und ist verstellbar. So kann sie sowohl über dem Hemd als auch über der Jacke getragen werden und ermöglicht den ungehinderten Zugriff auf die Einsatzgürtel sowie die Jacken- und Hosentaschen. Darüber hinaus gibt es sie auch in einer schwer entflammbaren Variante.