- Cop2Cop - https://www.cop2cop.de -

Infotainment-System für Streifenwagen

Als einen “erheblichen Mehrwert im Einsatzgeschehen” hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann das heute in Nürnberg vorgestellte neue Infotainment-System für Streifenwagen der Bayerischen Polizei bezeichnet. “Mit dieser speziell auf Polizeibedürfnisse zugeschnittenen neuen Bedieneinheit lassen sich Funk, Blaulicht, Martinshorn und Navigation zentral steuern”, erläuterte Herrmann. Ein besonderes Feature sei das dadurch optimierte Einsatzmanagement. So kann die Einsatzzentrale dem jeweiligen Streifenfahrzeug über Digitalfunk einen Auftrag zuweisen. Sobald der Auftrag durch die Beamten bestätigt wurde, wird die Einsatzörtlichkeit automatisch in die Navigationsfunktion eingespeist und die Routenführung gestartet. “Unsere Polizistinnen und Polizisten sind damit schneller und sicherer zum Einsatzort unterwegs”, betonte der Innenminister. “Das ist gerade für ortsunkundige Unterstützungskräfte ein großer Vorteil und insgesamt ein großer Schritt zum volldigitalisierten Streifenwagen.”

Im Rahmen eines EU-weiten Vergabeverfahrens bekam die ‘GERMANTRONIC GmbH’ aus dem Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm den Zuschlag für die Ausrüstung der Polizeifahrzeuge. “Das Polizeipräsidium Mittelfranken hat das neue Infotainment-System im Einsatzalltag ausgiebig getestet und als sehr gut beurteilt”, so der Minister. Beispielsweise konnte das Unterstützungskommando Mittelfranken aufgrund der sofortigen Einsatznavigation einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen. Das neue System arbeitet unabhängig von den Systemen der Fahrzeughersteller. Damit ist eine einheitliche Bedienung auch in Fahrzeugen unterschiedlicher Hersteller möglich. Außerdem können damit die hohen Anforderungen der Polizei an die IT-Sicherheit und den Datenschutz gewährleistet werden.

Nach Herrmanns Worten sollen noch in diesem Jahr kurzfristig 50 und von 2022 bis 2025 vorerst bis zu 1.000 Streifenfahrzeuge der Bayerischen Polizei mit dem neuen Infotainment-System ausgestattet werden, bei entsprechendem Bedarf und zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln auch mehr. Derzeit laufe noch die Ausschreibung für den Einbau des Systems. Danach stehen die Gesamtkosten fest.

Wie Herrmann erläuterte, ist das neue Infotainment-System ein weiterer Baustein von ‘Mobile Police’, dem volldigitalen mobilen Einsatzmanagement der Bayerischen Polizei. Mobile Police umfasst insbesondere das mobile Arbeiten mittels Laptop und Convertible mit allen Funktionalitäten des Computers in der Dienststelle, die Kommunikation über Digitalfunk, den Informationsaustausch via dienstlichem Smartphone und die Verknüpfung aller Mobile Police-Elemente, beispielsweise mit dem neuen Infotainment-System.