- Cop2Cop - https://www.cop2cop.de -

Kooperation mit Niedersachsen ermöglicht Ausbildung weiterer 25 Nachwuchskräfte ab Oktober

Der personelle Ausbau der Polizei geht voran: Der aktuelle Ausbildungsjahrgang hatte bereits am 1. Oktober 2020 mit 125 Kommissar-Anwärterinnen und -Anwärtern begonnen. Nun folgt am 1. April 2021 erstmalig ein zweiter Einstellungstermin mit 75 weiteren Studierenden. Damit vervollständigt sich der Jahrgang auf insgesamt 200 Anwärterinnen und Anwärter.

Innensenator Ulrich Mäurer an die Nachwuchskräfte: “Heute ist ein großer Tag, auf den Sie lange hingearbeitet haben.” Die Bewerberinnen und Bewerber mussten im Sporttest gezielt Kernkompetenzen wie Kraft, Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit und Beweglichkeit unter Beweis stellen. Ihre Sprach- und Rechtschreibkompetenz wurde unter hohem Zeitdruck getestet. Mäurer: “Bei allen Tests haben Sie besonders gut abgeschnitten. Ihnen allen meinen Glückwunsch. Nun liegen drei anspruchsvolle Jahre vor Ihnen. Dabei sind Ihr Teamgeist und Ihre Einsatzfreude gefragt.”

Der aktuelle Jahrgang 2020/2023 ist der erste, der nach den überarbeiteten neuen Einstellungskriterien ausgewählt wurde. 2019 hatte eine gemeinsame Arbeitsgruppe der Polizei Bremen, der Ortspolizeibehörde Bremerhaven sowie des Senators für Inneres das Auswahlverfahren der Polizei von Grund auf überarbeitet und modernisiert. Ziel war es, auf Basis des Anforderungsprofils an einen Polizeibeamten oder eine Polizeibeamtin künftig bei Bewerberinnen und Bewerbern die Studier- und Berufsfähigkeit nach wissenschaftlich hinterlegten Kriterien zu testen und zugleich den hohen Einstellungszahlen in den kommenden Jahren gerecht zu werden.

In den vergangenen Jahren wurden die großen Vereidigungszeremonien aus Platzgründen von der Oberen Rathaushalle in die Glocke verlegt. Vor dem Hintergrund der Pandemie wurde die aktuelle Feier auf voraussichtlich Herbst 2021 verschoben.

Es ist erst neun Jahre her, da konnten nur 40 junge Leute eingestellt werden. Darunter 16 Frauen. Erst ab 2015 gingen die Zahlen mit 120 Nachwuchskräften wieder deutlich nach oben. Der aktuelle Jahrgang setzt sich aus 123 Männern und 77 Frauen zusammen. Damit ist der neue mit 200 Personen starke Jahrgang fünfmal so groß wie der von 2012.

Mäurer: “Es wird auch in den kommenden Jahren bei hohen Einstellungszahlen für die Bremer und Bremerhavener Polizei bleiben. Dafür sind wir bereit, einen ganz ungewöhnlichen Weg zu gehen. Weil die Hochschule für Öffentliche Verwaltung (HfÖV) schon jetzt allein räumlich an ihre Kapazitätsgrenze stößt, werden wir künftig eine Kooperation mit der Polizei Niedersachsen eingehen. 25 weitere Nachwuchskräfte sollen am 1. Oktober ihre Ausbildung in Oldenburg beginnen.” Dazu würden nun die Vertragsverhandlungen mit Niedersachsen schnell aufgenommen und abgeschlossen. “Das Interesse an dem Beruf ist ungebrochen hoch,“ erklärt Mäurer. Für die beiden Einstellungstermine für den neuen Jahrgang hatten sich insgesamt 2.036 Personen beworben. Mäurer: “Von ihnen kamen 412 in die engere Auswahl. Das neue Auswahlverfahren hat sich bewährt.”

Interessierte können sich die Anleitungen und Tipps zum Einstellungsauswahlverfahren auf der Homepage der Polizei unter dem Stichwort: „Bist Du fit genug?“ anschauen: fit-genug.de