Maier begrüßt Neuausrichtung des BBK und wirbt für Thüringen als Standort

19. März 2021 | Themenbereich: Bevölkerungsschutz, Thüringen | Drucken

Innenminister Georg Maier lobt das gestern vom Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, und dem Präsidenten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Armin Schuster, vorgestellte Konzept zur Neuausrichtung des BBK.

„Die Erfahrungen der Pandemie zeigen, dass es an vielen Stellen Nachholbedarf bei der Koordinierung und Beratung im Bevölkerungsschutz gibt.“ so Maier. Das vorgestellte Konzept enthalte wichtige Impulse für eine breite Diskussion, in der sich Bund und Länder gleichermaßen einbringen müssen. Insbesondere der Aufbau einer Nationalen Reserve Gesundheit, bspw. für Medikamente und Schutzausrüstung, aber auch die großflächige Ausbildung und Koordination von Pflegepersonal müssen nun dringend angegangen werden.

Ein weiterer Teil der Neuausrichtung ist der Umbau der BBK-eigenen Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ). Diese soll zur ressort- und organisationsübergreifenden Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) ausgebaut werden und einen weiteren Standort in Ostdeutschland erhalten.

Minister Maier: „Ich werbe ausdrücklich für den Freistaat Thüringen als Standort für die Erweiterung der Akademie. Die Lage, die gute Infrastruktur und die hervorragende Hochschullandschaft sprechen für sich.“ So seien im Freistaat alle Voraussetzungen gegeben, um einen Ausbildungsstandort zu schaffen, an dem künftig Verantwortliche aller Ebenen für Krisen- und Katastrophenhilfe geschult werden.

Der Bevölkerungsschutz umfasst alle nicht-polizeilichen und nicht-militärischen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und ihrer Lebensgrundlagen vor Katastrophen und Unglücksfällen. Die dabei zu bewältigenden Aufgaben betreffen verschiedene Verwaltungsebenen. Während der Katastrophenschutz in der Zuständigkeit der Länder und Landkreise liegt, ist der Brandschutz eine Zuständigkeit der Kommunen und der Zivilschutz in der Zuständigkeit des Bundes. Innerhalb dieses Systems ist das BBK die zentrale Behörde des Bundes im Bevölkerungsschutz.