Berliner Polizistin zur Leiterin der EU-Polizeimission in Niger ernannt

13. Januar 2021 | Themenbereich: Polizei | Drucken

Der Rat der Europäischen Union hat die deutsche Polizeibeamtin, Frau Leitende Polizeidirektorin Antje Pittelkau, mit Wirkung zum 16. Januar 2021 zur Leiterin der European Union Capacity Building Mission in Niger (EUCAP Sahel Niger) ernannt. Frau Pittelkau wird damit als erste deutschen Polizistin die Leitung einer internationalen Polizeimission übernehmen.

Staatssekretär Hans-Georg Engelke: “”Die Ernennung von Antje Pittelkau ist ein überfälliger Schritt – ein Signal für Deutschland und die EU. Deutschland ist stolz und dankbar für das Engagement unserer Polizistinnen und Polizisten im Ausland. Es bleibt unser Ziel, die herausragenden Leistungen von Frauen auch bei internationalen Führungspositionen noch stärker zu würdigen.””

Antje Pittelkau ist seit 2018 stellvertretende Leiterin der EUCAP Sahel Niger. 1987 trat sie in den Dienst der Berliner Polizei ein und hat verschiedene Führungsfunktionen durchlaufen. Zuletzt war sie bis 2018 in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport der Stadt Berlin als Referatsleiterin tätig.

Die EUCAP Sahel Niger wurde im Jahr 2012 eingerichtet und trägt durch Beratung und Ausbildung zum Aufbau der nigrischen Sicherheitskräfte (Polizei, Nationalgarde, Gendarmerie) bei, um diese zur Bekämpfung von Organisierter Kriminalität und Terrorismus zu befähigen. Einen wichtigen Beitrag leistet die Mission auch bei der Ausbildung von mobilen Grenzschutzeinheiten.

Deutschland beteiligt sich an der Mission gegenwärtig mit sieben Polizistinnen und Polizisten des Bundes und der Länder und unterstützt Niger darüber hinaus bilateral durch den Einsatz eines Verbindungsbeamten der Bundespolizei den Kapazitätenaufbau der nigrischen Grenzpolizei.