Innenminister dankt Blaulichtorganisationen

5. Oktober 2020 | Themenbereich: Brandenburg, Innere Sicherheit | Drucken

Innenminister Michael Stübgen hat Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten für ihren Einsatz rund um die Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in der Landeshauptstadt gedankt. Gleichzeitig würdigte Stübgen die Zusammenarbeit mit den Bundesländern und dem Bund.

Stübgen: „Dank des umsichtigen Einsatzes der Blaulichtorganisationen konnten die Besucherinnen und Besucher den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit in Potsdam friedlich und sicher feiern. Dafür möchte ich mich bei allen Polizistinnen und Polizisten aus Brandenburg, den Bundesländern und dem Bund ebenso herzlich bedanken wie bei den eingesetzten Rettungskräften von Feuerwehr und Rettungsdiensten. Diese Einheitsfeier werden die Besucherinnen und Besucher sicherlich noch lange in guter Erinnerung behalten – nicht zuletzt auch dank der unermüdlichen Arbeit aller Einsatzkräfte.“

Für das gesamte Wochenende sind mehr als 2.000 Polizistinnen und Polizisten aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Thüringen und der Bundespolizei im Einsatz. Dazu kommen rund 75 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten.