Die Sicherheit unserer Pässe und Ausweise hat für uns oberste Priorität

11. September 2020 | Themenbereich: CDU, CSU, Parteien | Drucken

Heute berät der Deutsche Bundestag in erster Lesung den Gesetzentwurf zur Stärkung der Sicherheit im Pass-, Ausweis- und ausländerrechtlichen Dokumentenwesen. Hierzu sagte der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Mathias Middelberg:

„Die Sicherheit unserer Pässe und Ausweise hat für uns oberste Priorität. Der Gesetzentwurf zur Stärkung der Sicherheit im Pass-, Ausweis- und ausländerrechtlichen Dokumentenwesen sieht daher unter anderem vor, dass Passbilder zukünftig ausschließlich entweder digital in der Behörde erstellt oder von privaten Dienstleistern digital angefertigt und an die Behörde sicher übermittelt werden. Selbst mitgebrachte Passfotos sollen dann nicht mehr für den Pass verwendet werden können. Denn es besteht die Gefahr, dass durch das so genannte ‘Morphing’ Pässe manipuliert werden. Mit dieser Technik werden digital mehrere Gesichtsbilder zu einem einzigen Gesamtbild verfälscht. So könnten auch andere Personen als der Inhaber den Pass nutzen und zum Beispiel mit Hilfe des manipulierten Passes unerlaubt nach Deutschland einreisen. Das müssen wir unbedingt verhindern.“