- Cop2Cop - https://www.cop2cop.de -

Zwei schleswig-holsteinische Polizistinnen starten bei der Kieler Woche

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack hat heute (8. September 2020) den beiden schleswig-holsteinischen Polizistinnen Laura Schewe und Berit Bellin für ihre Teilnahme an der KIELER WOCHE viel Glück und Erfolg gewünscht.

“”Als Sportministerin wünsche ich das selbstverständlich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Aber als oberste Dienstherrin drücke ich bei Polizistinnen natürlich noch einmal besonders fest die Daumen””, so die Innenministerin.

Berit Bellin startet in der Bootsklasse 49er. Sie ist seit August 2020 bei der Landespolizei und absolviert gerade ihre Ausbildung in Eutin. Die in der Bootsklasse Laser radial startende Laura Schewe studiert an der Fachhochschule Altenholz. Sie trat im August 2019 in die Landespolizei ein und absolviert derzeit ihr Grundpraktikum in Eutin.

Beide jungen Frauen trainieren neben ihrem normalen Dienst bei der Landespolizei am Olympiastützpunkt in Kiel. Als unter dem Aspekt der Spitzensportförderung eingestellte Polizistinnen werden sie beispielsweise für Regatten oder Kadertrainings vom Dienst freigestellt. Dieses wird mit den Sportlerinnen eng abgestimmt.

Die Förderung von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern hat in den Polizeien von Bund und Ländern eine 70-jährige Tradition. In der Landespolizei ist derzeit neben den beiden Seglerinnen auch die Beachvolleyballerin Anna Behlen, Schleswig-Holsteins Sportlerin des Jahres 2019, tätig. Die drei knüpfen an erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, wie die ehemalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Rudern, Meike Evers-Rölver, sowie den ehemaligen Deutschen Meister im Zehnkampf, Mike Maczey, an, die immer noch in der Landespolizei aktiv sind.