Althusmann und Pistorius unterzeichnen mit VDV gemeinsame „Sicherheitspartnerschaft“ für den Nahverkehr

1. September 2020 | Themenbereich: Niedersachsen, Verkehr | Drucken

Angesichts weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen haben Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann und Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius heute (01.09.2020) gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Dipl.-Ing. Kai Henning Schmidt von der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), in Hannover eine Sicherheitspartnerschaft unter dem Titel „Sicher im ÖPNV: Wir tragen Maske in Bus und Bahn“ unterzeichnet.

Darin appellieren Land und Verkehrsunternehmen, die Maskenpflicht in Bus und Bahn weiterhin sorgsam zu beachten, um zur Eindämmung der Corona-Pandemie und zum Schutz von Fahrgästen und Fahrpersonal im ÖPNV beizutragen. Gleichzeitig vereinbarten die Ministerien und der Verkehrsverband, das verpflichtende Tragen der Mund-Nasenbedeckung im ÖPNV in Niedersachsen gemeinsam noch intensiver durchzusetzen. So werden die Verkehrsunternehmen insbesondere beim Einstieg in Bus und Bahn, aber auch während der gesamten Fahrt auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung hinweisen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten durch ihr Personal aktiv darauf hinwirken. Sollten Fahrgäste sich dagegen weigern, wird dort, wo es notwendig ist, die Polizei zur Unterstützung gerufen. Gemeinsame Schwerpunktkontrollen sollen dafür sorgen, dass das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im ÖPNV auch eingehalten wird, außerdem wird die Polizei stichprobenartig Kontrollen im Nahverkehr vornehmen.

Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann: „In der aktuellen Situation hat der Schutz der Gesundheit oberste Priorität. Die Maskenpflicht in Bus und Bahn kann erheblich dazu beitragen, die Pandemie in den Griff zu bekommen. Verstöße müssen im Interesse der Gesundheit aller entsprechend sanktioniert werden.

Mit dem einfachen Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung können wir weitere Ansteckungen verhindern und sorgen für sichere Fahrt im Nahverkehr.“

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius: „Die Mund-Nasen-Bedeckung schützt nur dann, wenn alle sie benutzen. Es ist eine Frage der Solidarität einer Gesellschaft, sich daran zu halten. Ich weiß, dass sich die große Mehrzahl der Menschen an die Regeln hält und dafür will ich mich ausdrücklich bedanken. An allen Stellen wo diese Solidarität nicht gelebt wird, werden Polizei und Verkehrsbetriebe gemeinsam und konsequent für eine Einhaltung der Regelungen sorgen. Damit schützen wir am Ende vor allem diejenigen, die am meisten durch das Virus gefährdet sind.“ „Wenn sich alle an die Regeln halten, ist der ÖPNV auch in Corona-Zeiten sicher. Das ist auch die klare Botschaft der Gemeinschaftskampagne #BesserWeiter von Bund, Ländern und VDV. Die Mehrzahl der Fahrgäste im ÖPNV zeigt ein verantwortungsvolles und auf gegenseitige Rücksichtnahme beruhendes Verhalten. Mit der nun vereinbarten Sicherheitspartnerschaft unterstützen wir diese Mehrheit ganz im Sinne von #BesserWeiter“, ergänzt Kai Henning Schmidt vom VDV.