Modernes Equipment für effektiven Brandschutz

7. August 2020 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Hessen | Drucken

Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat die Stadt Fulda sowie die Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld besucht und je einen Bescheid für ein neues Feuerwehrfahrzeug übergeben. Die Stadt Fulda erhält 131.850 Euro für ein neues Tanklöschfahrzeug mit Druckzumischanlage. Die Stadt Hünfeld wird vom Land Hessen mit 92.050 Euro für die Anschaffung eines neuen Staffellöschfahrzeugs mit Druckzumischanlage unterstützt. Der Staatssekretär betonte die Bedeutung von modernem Equipment für einen effektiven Brandschutz in Hessen.

Bestmöglicher Schutz

„Mit unserer Förderung versetzen wir die Feuerwehren in die Lage, mit der technischen Entwicklung Schritt zu halten, um für die Bürgerinnen und Bürger den bestmöglichen Schutz bieten zu können. Die Hessische Landesregierung misst der Feuerwehrförderung eine besondere Bedeutung bei. Mit den Löschfahrzeugen werden die Feuerwehren in Fulda und Hünfeld ihre Aufgaben noch effektiver wahrnehmen können. Der Einsatz von mehr als 70.000 ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männern ist von unschätzbarem Wert. Die Landesförderung darf daher auch als Würdigung der besonderen Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren verstanden werden“, sagte Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Die finanzielle Unterstützung der Feuerwehren im ganzen Land bei der Beschaffung modernster Fahrzeuge und dem Bau zeitgemäßer Feuerwehrhäuser ist das Kernelement der hessischen Brandschutzförderung. Die Hessische Landesregierung hat deshalb bereits in den vergangenen Jahren für eine vollumfängliche finanzielle Unterstützung der hessischen Feuerwehren gesorgt. Für die Förderung von 203 Feuerwehrfahrzeugen sowie 47 Baumaßnahmen an Feuerwehrhäusern hat das Land im Jahr 2019 mehr als 19 Millionen Euro aufgewendet. In den vergangenen drei Jahren wurden im Landkreis Fulda insgesamt 36 Fahrzeuge und 14 Feuerwehrhäuser mit einer Gesamthöhe von rund 3,64 Millionen Euro gefördert.

Einsatzkräfte auf höchstem Niveau

Die Hessische Landesregierung stellt die Weichen, um die Einsatzkräfte auch in Zukunft auf höchstem Niveau zu unterstützen. Der Ausbau der Garantiesumme für den Brandschutz von ehemals 30 auf 40 Millionen Euro im Jahr 2019 ist eine wichtige Investition in die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger gewesen. Die Garantiesumme soll bis zum Ende dieser Legislaturperiode auf 45 Millionen Euro weiter ausgebaut werden; für das Jahr 2020 stehen 41 Millionen Euro für den Brandschutz in Hessen zur Verfügung.

„Moderne Einsatzmittel wie die neuen Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Fulda und Hünfeld sind für die Kameradinnen und Kameraden unverzichtbar. Ihr Engagement und Ihre Bereitschaft, Tag für Tag, Nacht für Nacht für Ihre Mitmenschen da zu sein, ist vorbildlich. Wir brauchen Menschen wie Sie und ich hoffe, dass Ihnen die Arbeit in der Feuerwehr auch Freude bereitet. Die gesellschaftliche und politische Anerkennung ist Ihnen gewiss“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.