Herrmann vereidigt neue Polizistinnen und Polizisten

30. Juni 2020 | Themenbereich: Aktuell, Bayern | Drucken

Innenminister Joachim Herrmann hat heute zusammen mit dem Präsidenten der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Wolfgang Sommer, rund 280 neu eingestellten Polizistinnen und Polizisten der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung in Sulzbach-Rosenberg feierlich den Diensteid abgenommen.
Innenminister Joachim Herrmann nimmt jungen Polizistinnen und Polizisten den Diensteid ab.
© Bayerische Bereitschaftspolizei

“Unsere neuen Kolleginnen und Kollegen haben sich mit ihrer Berufswahl bewusst dafür entschieden, eine besondere Verantwortung für die Sicherheit der Menschen in Bayern zu übernehmen”, betonte der Innenminister und lobte das tolle Engagement. “Gepaart mit einer ausgezeichneten Ausbildung legen wir das Fundament für eine hervorragende Sicherheitslage auch in den kommenden Jahrzehnten.” Laut Herrmann werden 2020 insgesamt rund 1.600 neue Polizeibeamte vereidigt. “Dank der 3.500 zusätzlichen Stellen von 2017 bis 2023 können wir deutlich mehr Polizistinnen und Polizisten einstellen, als in den Ruhestand gehen”, freute sich Herrmann. “Unser Polizeinachwuchs ist damit gesichert!”

Die in den vergangenen Jahren in Nürnberg übliche zentrale Vereidigungszeremonie für bayernweit alle zu vereidigende Polizeibeamte kann in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Zu den weiteren Vereidigungsfeiern in den Bereitschaftspolizeiabteilungen Nürnberg, Dachau, Königsbrunn, Eichstätt und Würzburg werden Medienvertreter gesondert eingeladen.