GdP fordert dienstliche Anschaffung von Mund- und Nasenmasken für alle Polizeibeschäftigten

16. April 2020 | Themenbereich: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen fordert die dienstliche Anschaffung von Mund- und Nasenmasken für alle niedersächsischen Polizeibeschäftigten.
„Aufgrund der weiterhin bestehenden Infektionsgefahr und der Empfehlungen aus den Gesprächen der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin sollten Mund- und Nasenmasken umgehend über das Logistikzentrum angeschafft und an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei verteilt werden“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff am Donnerstag.

Derzeit gebe es zwar keine Tragepflicht, aber die Polizei müsse alles tun, um die Gesundheit der Beschäftigten zu schützen und es den Kolleginnen und Kollegen ermöglichen, den Empfehlungen gegebenenfalls nachzukommen.

„Die vorhandene Einsatzfähigkeit der Polizei muss auch weiterhin gewährleistet und die hohe Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen erhalten bleiben“, so Schilff weiter. Andere Bundesländer hätten in dieser Hinsicht bereits gehandelt oder planten ganz konkret, solche „normalen“, waschbaren Masken anzuschaffen.