Löhne in der Sicherheitsbranche stiegen 2019 überproportional

2. März 2020 | Themenbereich: Security | Drucken

Im Durchschnitt sind die Löhne der knapp 270.000 Beschäftigten der deutschen Sicherheitsbranche im vergangenen Jahr um 3,9 Prozent gestiegen. “Diese Steigerung der Stundengrundlöhne liegt deutlich über dem Durchschnitt der anderen deutschen Tariflohnerhöhung, der 2019 bei 2,7 Prozent lag“, kommentiert BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Dr. Harald Olschok die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Deutlich höhere Lohnerhöhungen gab es auch für die 12.000 Beschäftigten der Geld- und Wertdienste. Deren Löhne stiegen am 1. Januar 2019 zwischen 4,36 und 8,57 Prozent. Ebenso erhielten die rund 25.000 Sicherheitskräfte an den deutschen Flughäfen zwischen 3,52 und 9,80 Prozent höhere Stundengrundlöhne.

Die Auswertung der Zahlen des Statistischen Bundesamtes, bezogen auf die tatsächlichen Lohnerhöhungen – ohne Sonderzahlung – ergeben einen Anstieg weit über dem der Verbraucherpreise, die im gleichen Zeitraum um 1,4 % gestiegen sind.