Tarifrecht. Ein Buch mit 7 Siegeln?

27. Januar 2020 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken

Der BDK NRW präsentierte eine gut besuchte Veranstaltung im LKA NRW zum Tarifrecht. Hervorragende Referenten waren von Christel Fein, Sachgebiet Tarif BDK NRW, ausgesucht worden.

Christel Fein, Sachgebiet Tarif NRW, glänzte mit einer guten Vorbereitung und schlauer Auswahl der Referenten. Sie nutzte die Gelegenheit, sich selbst und die Positionen des BDK zum Thema Tarif vorzustellen.

Hans Hülsbeck, als Vorsitzender des BDK LKA, konnte in seinem Grußwort rund 70 interessierte Zuhörinnen und Zuhörer begrüßen.

Das Angebot richtete sich nicht ausschließlich an die Tarifbeschäftigen der Polizei NRW, die in vielfältigsten Aufgabenbereichen einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürgern in NRW beisteuern. Auch angesprochen waren Beamtinnen und Beamten, um im Bereich Tarifrecht ihre Kenntnisse zu verbessern.

Schwerpunkte der Veranstaltung waren

Eingruppierung

Möglichkeiten für Tarifbeschäftigte

aktuelles aus dem Tarifbereich, wie Zulagen, Beschäftigte in der IT

Versorgungsfragen

Näher gebracht wurde die Schwerpunkte durch einen sehr kurzweiligen und informativen Vortrag von Frau Rechtsanwältin Ursula Herick. Sie verfügt auf eine über 20-jährige Erfahrung im Bereich Tarifrecht und Eingruppierung.

Zu Versorgungsfragen referierte im Anschluss, ebenso kurzweilig und informativ, Tobias Unger, Agentur Prime Versicherungen.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass diese informative Veranstaltung an anderer Stelle unbedingt ihre Fortsetzung finden muss.