14. Berliner Sicherheitsgespräche

11. Dezember 2019 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen | Drucken

Veranstaltung am 30. Januar 2020 in der Vertretung des Freistaates Thüringen – Jetzt anmelden!
Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Inneres und Kommunales des Freistaats Thüringen Georg Maier lädt der Bund Deutscher Kriminalbeamter am 30. Januar 2020 zu seinen traditionellen Berliner Sicherheitsgespräche in die Vertretung des Freistaates Thüringen ein.

Die Veranstaltung steht unter dem Titel:

Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus in Deutschland und Europa
Die derzeit größte Herausforderung für Staat, Gesellschaft und Sicherheitsbehörden?

Sebastian Fiedler, Bundesvorsitzender des BDK zum Hintergrund der Veranstaltung:

Im Jahr 2018 gab es mehr als drei rechte Gewalttaten pro Tag. Eine Trendumkehr ist nicht erkennbar. Hass und Hetze im Internet sind an der Tagesordnung. Kommunalpolitiker stellen sich aufgrund ihrer Bedrohung nicht mehr zur Wahl, während zeitgleich das erkannte Potential rechter Terroristen zahlenmäßig wächst. Hochproblematische Fälle innerhalb der Sicherheitsbehörden gefährden das Vertrauen der Bevölkerung in sie. Bei den Berliner Sicherheitsgesprächen beleuchten wir die wichtigsten Fragen hierzu. Wie groß ist die Gefahr für unseren demokratischen Rechtsstaat? Sind die Sicherheitsbehörden gut aufgestellt im Kampf gegen rechten Extremismus und Terror? Sind sie demokratiefeindlichen Strömungen gegenüber resilient? Was können Zivilgesellschaft sowie Wissenschaft und Forschung beitragen?

Referenten und Podiumsgäste:

Mehmet Daimagüler
Jurist, Opferanwalt beim NSU Prozess
Sebastian Fiedler
Bundesvorsitzender des BDK
Dr. Peter Frank
Generalbundesanwalt
Holger Münch (angefragt)
Präsident des Bundeskriminalamtes
Cem Özdemir
Mitglied des Deutschen Bundestages
Sinan Selen (angefragt)
Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz

Moderation: Werner Sonne, Journalist

Grußwort: Georg Maier, Ministers für Inneres und Kommunales des Freistaats Thüringen

Die Veranstaltung beginnt um 13.00 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr mit der Verleihung des BDK Ordens »Bul le mérite« an Prof. Dr. Britta Bannenberg. Im Anschluss lädt der BDK zum geselligen Ausklang ein.

Für BDK-Mitglieder sowie Vertreter von Behörden ist der Eintritt kostenlos.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Wir bitten zu beachten, dass das Teilnehmerkontingent begrenzt ist.

 

Quelle: BdK