Fachvortrag für Ermittlungspersonen: PSYCHOLOGIE – KÖRPERSPRACHE – OPERATIVE FALLANALYSE – PROFILING

21. November 2019 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen, Hessen | Drucken

Der BDK Frankfurt am Main lädt am Mittwoch, 11.12.19, 14:00 – 16:00 Uhr, zu einem spannenden Fachvortrag ein. Der bekannte Kriminal- & Geheimdienstanalyst Mark T. Hofmann wird einen kurzweiligen Vortrag speziell für Ermittlungspersonen zu den Themenfeldern PSCHOLOGIE, KÖRPERSPRACHE, OPERATIVE FALLANALYSE und PROFILING halten.

Mark T. Hofmann ist Kriminal- & Geheimdienstanalyst, ausgebildet und zertifiziert in den USA. Der studierte Wirtschaftspsychologe hat sich auf Narzissmus und Psychopathie spezialisiert und Interviews mit Serientätern aber auch „funktionellen Psychopathen“ in der Wirtschaft geführt. In den USA spezialisierte er sich weiter auf psychologische Ansätze und Prinzipien wie das „Profiling“, Vernehmungstechniken, Verhandlungspsychologie, Nachrichtendienstpsychologie und Lügen erkennen. Mark T. Hofmann ist Dozent beim Management Circle, Kolumnist bei Focus Online Wissen und berät Unternehmen und Behörden im Wirtschafts- und Sicherheitsbereich bei schwierigen Verhandlungen, Vernehmungen oder Kriminalität. Bereits in jungen Jahren zählt er zu einem der führenden Experten seiner speziellen Nische und ist international im Einsatz.

Der Fachvortrag richtet sich speziell an Polizeibeamtinnen und -beamte. Profiling, Psychologie und US-Ansätze sind gleich drei Begriffe, die (zurecht) kritisch gesehen werden. Fernab von Mythen und Halbwissen, geht im kurzweiligen Vortrag um folgende Themen:

Grundprinzipien der operativen Fallanalyse, Serien erkennen & Case Linkage
Woran erkennt man Lügen in Vernehmungen?
Ist Körpersprache valide und reliabel genug, um für die kriminalistische Arbeit nützlich zu sein? Wie kann man Menschen besser einschätzen, Motive erkennen und wahrscheinliches Verhalten vorhersagen?
Was unterscheidet gutes Profiling von unwissenschaftlichen Methoden?
Welche US-Ansätze und psychologischen Techniken werden in Deutschland unterschätzt?

Der BDK Frankfurt am Main lädt alle interessierten Kolleginnen und Kollegen der Polizei und der Justiz zur Fachveranstaltung ein. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenlos.

Der Mehrzweckraum III im Erdgeschoss des Polizeipräsidium Frankfurt am Main ist an dem Tag für 150 Personen bestuhlt. Eine Voranmeldung für Polieibeamtinnen und Beamten mit Zugangsberechtigung zum Polizeipräsidium Frankfurt am Main ist nicht notwendig. Alle anderen Interessierten melden sich bitte unter heff-bdk.ppffm@polizei.hessen.de an.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag mit Mark T. Hofmann, einem gebürtigen Frankfurter.

Aktuelle Infos zur Veranstaltung findet man auch unter www.bdk.de/lv/hessen.