Niedersächsische Polizei startet Bildungskonzept zur Stärkung der demokratischen Widerstandskraft

18. November 2019 | Themenbereich: Niedersachsen, Polizei | Drucken

Am 15.11.2019 fand unter dem Motto: „Polizeischutz für die Demokratie“ in Bad Nenndorf eine große Veranstaltung der Polizei Niedersachsen statt. Vor rund 300 Führungskräften sowie Personalvertreterinnen und Personalvertretern der niedersächsischen Polizei eröffnete der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, Carsten Rose, die Veranstaltung. Er hatte gemeinsam mit dem Niedersächsischen Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, der den Impuls für das neue Bildungskonzept gegeben hatte, in die Wandelhalle eingeladen.

Pistorius betonte in seiner Eröffnungsrede das große Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen in die Integrität und Verlässlichkeit der Polizei: „Dass die allermeisten Menschen in unserem Land ihrer Polizei so sehr vertrauen, ist außergewöhnlich. Dieses Vertrauen verdienen sich die Polizeibeamtinnen und –beamten jeden Tag wieder im Einsatz durch ihre hervorragende und verlässliche Arbeit neu. Unser Leben in Freiheit und Demokratie ist nicht selbstverständlich und ein wichtiger Bestandteil dieser Gesellschaft ist eine den Werten unserer Demokratie und unseres Grundgesetzes verpflichtete Polizei. Darum habe ich zusammen mit der Gewerkschaft der Polizei diesen Vorstoß zu einem neuen Bildungskonzept an den Start gebracht. Es freut mich, dass er in der Basis, den Personalvertretungen und den Führungskräften auf breite Zustimmung und Unterstützung trifft. Unsere Polizei tritt damit geschlossen gegen Angriffe auf unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung ein und unterstreicht hierdurch auch ihr bisheriges Selbstverständnis.“