Justizzentrum II offiziell eröffnet

29. Oktober 2019 | Themenbereich: Bremen, Justiz | Drucken

Mit einem immerhin rund 1.000 Quadratmeter großen Ableger hat das Justizzentrum am Wall sozusagen einen kleinen Bruder bekommen: „Wir haben mit dem neuen Justizzentrum II hier an der Ostertorstraße 26 nicht nur ein tolles neues Gebäude bezogen, sondern vor allem auch ‚nebenan‘ Am Wall Platz geschaffen“, betonte die Senatorin für Justiz und Verfassung, Dr. Claudia Schilling, heute (28. Oktober) bei der offiziellen Eröffnung des neuen Hauses.

Untergebracht sind im neuen Justizzentrum II nun die gemeinsame Gerichtsbibliothek, das neue Fortbildungszentrum der Justiz sowie Arbeitsplätze für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bremen und der IT-Stelle der Justiz.
Durch den Aufwuchs an Arbeitsplätzen war es im Hauptgebäude, dem Justizzentrum Am Wall, zunehmend enger geworden. „Mit dem neuen Haus in direkter Nachbarschaft konnten wir diese Situation deutlich entzerren“, so Senatorin Schilling. Durch den Umzug konnten beispielsweise in den bisherigen Räumlichkeiten der IT-Stelle nun Richterinnen und Richter der Straf- und Zivilkammern des Landgerichts untergebracht werden. Zudem wurden in den bisherigen Räumlichkeiten der Gerichtsbibliothek zusätzliche Arbeitszimmer für das Sozial- und Verwaltungsgericht geschaffen und durch den Umzug einer Abteilung der Staatsanwaltschaft konnten im Haupthaus insgesamt 14 neue Arbeitsplätze für neue Kolleginnen und Kollegen eingerichtet werden.

„Direkt unter dem Dach des neuen Justizzentrums II befindet sich zudem das Fortbildungszentrum der Justiz – ein völlig neues Angebot, das schon jetzt rege genutzt wird“, freute sich Senatorin Schilling. Darüber hinaus lobte sie die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bei der Umsetzung des Gesamtprojekts. „Ich gestehe, ich habe das neue Justizzentrum II nur geerbt, denn Planung und Umsetzung liefen noch unter meinem Vorgänger. Aber eines kann ich betonten: Ich trete dieses Erbe gern an“, sagte sie und bedankte sich bei allen, die dabei mitgeholfen haben, dass das neue Haus nun nach nur knapp eineinhalb Jahren Umbau, Sanierung und Renovierung eröffnet werden konnte.
Neben dem neuen Fortbildungszentrum der Justiz ist auch die gemeinsame Gerichtsbibliothek in den neuen Räumlichkeiten untergebracht

„Für die Justiz in Bremen ist das ein echter Schritt nach vorn – und wir haben hier ganz nebenbei den Beweis angetreten, dass ressortübergreifende Zusammenarbeit sehr wohl funktioniert: Immobilien Bremen und das Justizressort haben bei der Verwirklichung dieses Projektes von Anfang an hervorragend, konstruktiv und Hand in Hand zusammengearbeitet“, so Claudia Schilling.