Wasserschutzpolizeiinspektion Schwerin unter neuer Führung

15. Oktober 2019 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Polizei | Drucken

Innenminister Lorenz Caffier hat heute Silvio Wiegert als neuen Leiter der Wasserschutzpolizeiinspektion Schwerin feierlich in sein Amt eingeführt.

„Die Wasserschutzpolizeiinspektion in Schwerin kann sich freuen einen solch ausgeglichenen und emphatischen, gleichzeitig aber auch zuverlässigen und konsequenten Leiter zu haben, der mit ganzem Herzen Polizist ist und der alle Entscheidungen offen und transparent mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kommuniziert“, so Innenminister Lorenz Caffier.

Seine polizeiliche Karriere begann der 42-Jährige 1996 bei der Landespolizei in Schleswig-Holstein. Nach erfolgreicher Ausbildung war Silvio Wiegert bei der Wasserschutzpolizei in Büsum tätig. 2002 wechselte er zur Schutzpolizei und war dort unter anderem Einsatzleiter in der Einsatzleitstelle in Ratzeburg. Im August 2010 kam der gebürtige Demminer zurück nach Mecklenburg-Vorpommern. Zunächst war er bei der Wasserschutzpolizei in Waren Streifendienstleiter. Seit 2012 konnte er in der Wasserschutzpolizeiinspektion in Wismar weitere Führungserfahrungen sammeln. Von 2013-2014 war der Polizeihauptkommissar zum Maritimen Sicherheitszentrum nach Cuxhaven abgeordnet.

Innenminister Lorenz Caffier: „Für Silvio Wiegert schließt sich heute der Kreis. Er ist zu seinen Wurzeln im Polizeidienst – und zu seinen Wurzeln im Land – zurückgekehrt. Gleichzeitig kann er hier als Leiter aber auch seine geballte Erfahrung einbringen, die er im Laufe der Zeit in den verschiedenen Polizeibereichen zweier Landespolizeien sammeln konnte.“