Boris Pistorius, zu den aktuellen Geschehnissen in Halle (Saale).

10. Oktober 2019 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Niedersachsen | Drucken

„Noch wissen wir zu wenig, um die Motive dieser schrecklichen Tat in Halle/Saale bewerten zu können. Unsere niedersächsischen Polizistinnen und Polizisten sind bereit, die Kolleginnen und Kollegen in Sachsen-Anhalt zu unterstützen, ein niedersächsischer Polizeihubschrauber sowie Kräfte der niedersächsischen Spezialeinheiten sind bereits im Einsatz.

Gerade am heutigen Tag des höchsten jüdischen Feiertags Jom Kippur, an dem Versöhnung gefeiert wird, ist dies ein besonders perfider Angriff auf unsere gesamte Gesellschaft. Ich verabscheue diese Tat. Auch wenn mir für Niedersachsen aktuell keine konkreten Bedrohungen gegenüber jüdischen Einrichtungen bekannt sind, haben wir unsere Sicherheitsmaßnahmen umgehend nochmals intensiviert.“