Beförderung von 103 Polizeibeamtinnen und -beamten durch Innenminister Klaus Bouillon

23. September 2019 | Themenbereich: Polizei, Saarland | Drucken

Am Montag, 23. September 2019, hat Innenminister Klaus Bouillon in der Aula der Bereitschaftspolizei auf dem Wackenberg 103 Polizeibeamtinnen und -beamten ihre Ernennungsurkunde überreicht. Nach 109 Beförderungen im April 2019 verzeichnet Minister Bouillon somit 212 Beförderungen innerhalb eines Jahres.

Der Minister: „Ich bin sehr froh, dass wir die Entwicklung der letzten Jahre weiter vorantreiben konnten: Während es 2014 lediglich 140 Ernennungen gab, sind es in diesem Jahr insgesamt 212. Die Beförderungen zeigen nicht nur die große Einsatzbereitschaft der Geehrten, auch sie sind ein wichtiger Bestandteil der eingeleiteten Trendwende, mit der die personelle Situation der Polizei verbessert werden soll. “

Und so gestaltet sich das Beförderungskonzept im Einzelnen:

Der Schwerpunkt wird auch dieses Mal an der Basis der Polizeiorganisation gesetzt: Von den 103 Beförderungen erfolgen 67 von Besoldungsgruppe A 9 gehobener Dienst (g.D.) nach Besoldungsgruppe A 10 (Oberkommissar) und 19 Beförderungen von A 10 nach A 11 (Hauptkommissar).

Die Beförderungen verteilen sich auf die einzelnen Berufsgruppen wie folgt:

– Beförderung aus A 9 g.D. nach A 10 67

– Beförderung aus A 10 nach A 11 19

– Beförderung aus A 11 nach A 12 11

– Beförderung aus A 12 nach A 13 g.D. 6

103

Der Minister: „Wichtig wäre auch noch dafür sorgen, dass sich die Wartezeit bei den Beförderungen weiter verkürzt. In manchen Fällen hat es deutlich mehr als 10 Jahre gedauert, bis die betroffenen Polizistinnen und Polizisten einen höheren Dienstrang erhalten haben. Das ist nicht vertretbar, hier werde ich mich weiterhin für eine Verbesserung stark machen.“