Film-Projekt des Landespräventionsrates zum Thema “Gewalt gegen Einsatzkräfte und öffentlich Bedienstete”

27. Juni 2019 | Themenbereich: Prävention, Schleswig-Holstein | Drucken

Der Landespräventionsrat hat heute (26. Juni) den Filmspot “Respekt: Ehrensache” zum Thema “Gewalt gegen Einsatzkräfte und öffentlich Bedienstete” im METRO-Kino in Kiel vorgestellt. Mit dem 90 Sekunden langen Film soll auf die zuletzt spürbar angestiegenen Zahlen von Widerstand oder Gewalt unter anderem gegen Polizistinnen, Polizisten, Feuerwehrmänner und –frauen und weitere Beschäftigte im öffentlichen Dienst aufmerksam gemacht werden.

“”Es ist für mich unerträglich, dass immer wieder Menschen beschimpft, angegriffen und verletzt werden, die für unsere Sicherheit und unseren Schutz da sind, die Brände löschen, die Leben retten, die in Verwaltungen für uns arbeiten. Die Landesregierung hat bereits in ihrem Koalitionsvertrag verankert, dass dagegen stärker vorgegangen werden muss. In diesem Zusammenhang ist auch dieser Filmspot wichtig, um auf dieses Problem hinzuweisen und sensibilisieren zu können””, erklärte Innenstaatssekretär Torsten Geerdts.

Allein im vergangenen Jahr gab es laut Polizeilicher Kriminalstatistik in Schleswig-Holstein 1.221 Fälle im Bereich “Widerstand gegen die Staatsgewalt”. Für den Geschäftsführer des Landespräventionsrates, Thomas-Michael Kassun, ist vor allem der oftmals mangelnde Respekt besorgniserregend:

“”Sämtliche Ressorts des öffentlichen Dienstes in Schleswig-Holstein beklagen, dass ihnen in der Arbeit zunehmend ein Klima entgegenschlägt, das als unangemessen oder sogar psychisch verletzend empfunden wird. Neben der Verhinderung von Gewalttaten muss auch dieser Entwicklung gesamtgesellschaftlich entgegengewirkt werden.””

Alle Ministerien und die kommunalen Spitzenverbände haben an der Konzeption des Filmspots mitgewirkt. Das zeige einerseits die große Bereitschaft, sich aktiv einzubringen, anderseits aber auch die große Betroffenheit bei diesem Thema.

“”Ich hoffe sehr, dass das Projekt die Aufmerksamkeit erhält, die es verdient und dass damit vielleicht auch eine fruchtbare Debatte über einen respektvollen Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes angestoßen wird. Denn Sie bilden quasi das Gerüst des Staates und haben jegliche Unterstützung dabei verdient””, so der Innenstaatssekretär.

Der Filmspot „Respekt? Ehrensache!“ wird in Kürze in Kinos in Schleswig-Holsteinen vor ausgewählten Hauptfilmen gezeigt und ab sofort auch über die sozialen Medien verbreitet.

Ab sofort ist der Film im Internet zu sehen unter der Adresse:

schleswig-holstein.de/landespraeventionsrat