Feierliche Amtseinführung von Maren Freyher als Leiterin der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei in Eutin

4. Juni 2019 | Themenbereich: Polizei, Schleswig-Holstein | Drucken

Maren Freyher ist am 03. Juni offiziell in ihr neues Amt als Leiterin der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei eingeführt worden (PD AFB). Innenminister Hans-Joachim Grote lobte die 49jährige als äußerst verantwortungsbewusst und engagiert:

“”Mit Maren Freyher ist erstmals einer Frau die Leitung einer Polizeidirektion in Schleswig Holstein übertragen worden. Ich habe Frau Freyher als hervorragend qualifizierte Fachfrau kennen gelernt, die sich mit großem Engagement und hoher Kompetenz einsetzt.””

Freyher habe bereits in ihrer Funktion als Stellvertreterin der PD AFB in den vergangenen Jahren ihre Kompetenz unter Beweis gestellt und schwierige Aufgaben hervorragend gelöst, erklärte Grote. Die 49-jährige trat 1987 in den mittleren Dienst der Landespolizei ein. 1997 erfolgte mit der Ernennung zur Polizeikommissarin der Aufstieg in den gehobenen, 2009 mit der Ernennung zur Polizeirätin der Aufstieg in den höheren Dienst. In den vergangenen Jahren war sie Leiterin des Führungsstabes und damit auch Vertreterin des Behördenleiters der Polizeidirektion in Eutin.

Die Direktion in Eutin ist mit etwa 1700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zentrale Ausbildungseinrichtung für die Landespolizei. Derzeit werden dort etwa 1200 junge Menschen in drei Jahrgängen ausgebildet. Auch die gesamte Fortbildung der Landespolizei wird in Eutin geplant, organisiert und durchgeführt. Daneben ist die Einsatzhundertschaft in Eutin stationiert, deren bundesweite Einsätze werden von dort koordiniert und geführt werden.