Bayerns Innenminister Herrmann bestellt Markus Trebes als Nachfolger von Norbert Zink

26. April 2019 | Themenbereich: Aktuell, Bayern | Drucken

Der Leitende Polizeidirektor Markus Trebes (43) wird der neue Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Schwaben Nord. Wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute bekannt gegeben hat, konnte er damit einen ausgewiesenen Einsatzfachmann für die Nachfolge von Norbert Zink (57) gewinnen, der zum 1. Mai 2019 als neuer Polizeipräsident zum Polizeipräsidium Oberpfalz wechselt. “Markus Trebes ist ein hochengagierter Spitzenpolizist mit hervorragendem Fachwissen und hohen Führungsqualitäten”, machte der Minister deutlich. Trebes habe sich bereits auf vielen Stellen bei der Bayerischen Polizei bewährt, sei es als Dienstgruppenleiter bei einer Polizeiinspektion, Außendienstleiter, Dienststellenleiter oder in verschiedenen Funktionen in Führungsstäben. Gerade in seiner derzeitigen Funktion als Leiter des Sachbereichs ‘Einsatz, Ordnungs- und Schutzaufgaben’ in der Polizeiabteilung des bayerischen Innenministeriums hat Herrmann die Fähigkeiten des künftigen Polizeivizepräsidenten schätzen gelernt: “Auf Markus Trebes ist stets Verlass.” Daher sieht der Innenminister das Polizeipräsidium Schwaben Nord auch weiterhin in besten Händen.

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord ist mit seinen rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Sicherheit von rund 900.000 Einwohnern auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratkilometern verantwortlich.