Innenminister ehrt Polizei-Breitensportlerinnen und Breitensportler aus Schleswig-Holstein

3. April 2019 | Themenbereich: Polizei, Schleswig-Holstein | Drucken

Sie sind Deutsche Meister, Europameister, Vizemeister – die Liste der Erfolge ist beeindruckend. In Eutin wurden nun 16 Sportler, Schiedsrichter, Trainer und Sportbegeisterte für ihre Leistungen ausgezeichnet. Innenminister Hans-Joachim Grote gratulierte den Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten und zeigte sich beeindruckt von der Leistungsbereitschaft und den Erfolgen der vier Frauen und zwölf Männer: “”All diese Ergebnisse haben Sie überwiegend in ihrer Freizeit ohne institutionelle Förderung und außerhalb etwaiger Programme erzielt. Sie können stolz sein auf sich, auf Ihre Mannschaften und Teams.””

Körperliche Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit seien Grundvoraussetzung für den Polizeiberuf. Eigensicherung und Einsatzfähigkeit würden immer und nicht nur bei Ausnahmeereignissen gebraucht. Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten seien Botschafter des Sports, sowohl im Beruf, als auch im Alltag: “”Sie strahlen eine positive Einstellung zu Leistung, Ehrgeiz und Erfolg aus, verbunden mit Fairness, Solidarität, der Anerkennung von Regeln und gegenseitiger Achtung. Ich bin stolz auf Beamtinnen und Beamte wie Sie, die die Landespolizei in herausragender Weise repräsentieren und so das subjektive Sicherheitsempfinden stärken.””

Grote bezeichnete die Beamten als Vorbilder: “”Jemanden in seinem Kollegenkreis zu haben, der so für seine Leidenschaft lebt, so viel Engagement aufbringt, kann absolut motivierend sein. Insbesondere der Breitensport ist wichtig für die Gesellschaft und den Zusammenhalt untereinander. Das ist etwas, was wir als Innenministerium und als Landesregierung stärken wollen.”” Deshalb erarbeite das Land gerade den Zukunftsplan Sportland Schleswig-Holstein.