Sicherheitskonzept für Bayern schnell umsetzen!

29. Juli 2016 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Hermann Benker, Vorsitzender des bayerischen Landesverbandes der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) sieht in dem heute von der Staatsregierung vorgestellten Sicherheitskonzept einen richtigen Schritt zur Verbesserung der personellen und materiellen Ausstattung der ... (Weiterlesen)


Unfallursache Schwerlastverkehr: Verstärkte Kontrollen und effizientere Fahrzeugtechnik erforderlich!

26. Juli 2016 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
  Der bayerische Landesverband der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) begrüßt, dass Ministerpräsident Seehofer und Innenminister Herrmann bei der heute beginnenden Kabinettsklausur in St. Quirin den Schwerpunkt auf eine weitere Verstärkung der Präsenz ... (Weiterlesen)


DPolG: Es ist die Stunde solider Polizeiarbeit

25. Juli 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Mit Unverständnis hat die DPolG auf Forderungen aus der Union reagiert, die Bundeswehr angesichts der derzeitigen Gewaltvorfälle in Deutschland auch im Innern einzusetzen. Bundesvorsitzender Rainer Wendt sagte: "Manche Politiker widersprechen ... (Weiterlesen)


Souveräner Polizeieinsatz

23. Juli 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Der Polizeieinsatz am 22. Juli 2016 in München wurde souverän bewältigt. Der Landesverband Bayern der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) lobt sowohl das Einsatz- und Medienkonzept der Münchner Polizei als auch die ... (Weiterlesen)


Bis zu 2200 Beförderungsmöglichkeiten bei der Polizei NRW noch in 2016

19. Juli 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Maßnahmen der Landesregierung zur vorläufigen Regulierung der Beförderungsmöglichkeiten bedingt durch die Einführung einer Zielquote für Frauen (§19 (6) LBG NRW-E): - Die Stellenbesetzungssperre wird von 18 Monaten auf 12 Monate reduziert - ... (Weiterlesen)


Terrorgefahr auch in Deutschland hoch

15. Juli 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Nach der Terrorattacke in Nizza (Frankreich) hat DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt den Angehörigen der Opfer sein Beileid ausgesprochen. Im Nachrichtensender n-tv äußerte Wendt zudem: "Massenveranstaltungen in einer freien Gesellschaft sind ... (Weiterlesen)


Bundeswehreinsatz im Innern durch die Hintertür: DPolG kritisiert Vermischung von äußerer und innerer Sicherheit

13. Juli 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Mit scharfer Kritik hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) auf die Ankündigung aus dem Verteidigungsministerium reagiert, die Bundeswehr bei Terroranschlägen auch im Inland einzusetzen. Im heute vom Bundeskabinett verabschiedeten „Weißbuch zur ... (Weiterlesen)


Waffenhandel braucht europäische Regulierung

12. Juli 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt begrüßt die aktuelle Überarbeitung der EU-Richtlinie über den Erwerb und Besitz von legalen Feuerwaffen. „Unsere auch im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss vorgetragene Forderung nach einem besseren ... (Weiterlesen)


Kennzeichnungspflicht für die Bereitschaftspolizei und Alarmeinheiten

1. Juli 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Nachdem in 2015 im Polizeihauptpersonalrat und der Einigungsstelle die Einführung einer Kennzeichnungspflicht gescheitert war, wird sie nun doch von der Rot/Grünen Landesregierung mit einem aktuellen Gesetzesentwurf eingeführt! Das Polizeigesetz wird geändert ... (Weiterlesen)


Mögliche Gesundheitsgefährdung durch verwendete Munition und/ oder unzureichend belüftete Schießstände?

30. Juni 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Aufgrund der Vorkommnisse in Berlin und Bielefeld (Verdacht der Vergiftung der Kollegen mit Antimon durch Schießtraining) und in Bayern (Erhöhte Konzentration von Blei im Blut bei Sportschützen) fordert die DPolG ... (Weiterlesen)


DPolG: Gefahr terroristischer Attacken in Europa bleibt hoch

29. Juni 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Mit Betroffenheit hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) auf den Terroranschlag am größten Istanbuler Flughafen reagiert. „Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen.“, sagte DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt. „Es ... (Weiterlesen)


DPolG kritisiert Vorschlag „Hilfspolizisten“ einzusetzen

17. Juni 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die DPolG kann dem Vorschlag von Bundesinnenminister Thomas de Maizière nur wenig abgewinnen, „Hilfspolizisten“ bei der Bekämpfung von Einbruchskriminalität einzusetzen. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Wenn ‚Hilfspolizisten‘ oder Angestellte im Polizeidienst ... (Weiterlesen)


Unfallursache Schwerlastverkehr: Verstärkte Kontrollen und effizientere Fahrzeugtechnik erforderlich!

17. Juni 2016 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
  Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) unterstützt die Bemühungen von Innenminister Herrmann für die Durchführung verstärkter Lkw-Kontrollen. Um die Unfallgefahren durch das Fehlverhalten von Lkw-Fahrern und mangelhafte Fahrzeugtechnik weiter zu minimieren, fordert ... (Weiterlesen)


Gewalt gegen Polizisten: Härtere Strafen und bessere Ausstattung gefordert

15. Juni 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) unterstützt den Vorschlag nach einem härteren Strafmaß bei Angriffen auf Polizisten, der auf der derzeit stattfindenden Innenministerkonferenz im Saarland eingebracht wird. Demnach sollen gewalttätige Angriffe auf ... (Weiterlesen)


Auswirkungen der Dienstrechtsreform (DRModG NRW) und Beförderungsperspektiven

14. Juni 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Trotz der durch die DPolG NRW vorgebrachten erheblichen Bedenken gegen den Gesetzeswortlaut über die Einführung einer Zielquote für Frauen (§ 19 (6) LBG NRW-E) wird das Regelwerk voraussichtlich zum 01.07.2016 ... (Weiterlesen)


Personalratswahlen 2016

13. Juni 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Ergebnis gehalten – mit leichten Zugewinnen. So konnte die DPolG in Mettmann, Wesel und Höxter ihre Mehrheit im örtlichen Personalrat halten. Leider ist uns das in Hamm mit einem ganz knappen ... (Weiterlesen)


DPolG informiert auf Polizei-Fachmesse

8. Juni 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die DPolG informiert mit einem eigenen Messestand auf der derzeit stattfindenden internationalen Polizei-Fachmesse GPEC. Bereits am ersten Tag kamen zahlreiche Besucher zum Stand, so Schüler der sächsischen Polizeifachhochschule, polizeiliche Führungskräfte ... (Weiterlesen)


Europa: Was sind uns offene Grenzen wert?

31. Mai 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Ein buntes Publikum, viele Fragen und hochkarätige Referenten: Weit über Hundert Hamburgerinnen und Hamburger kamen am 26. Mai zum Bürgerdialog „Europas Grenzen“ ins Rathaus der Hansestadt. Wird Europa zur Festung? ... (Weiterlesen)


Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 – Einbrüche besorgniserregend

23. Mai 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Mit Besorgnis hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) die heute vorgestellte bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 aufgenommen. „Vor allem die gestiegene Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche bereiten den Bürgerinnen und Bürgern erhebliche ... (Weiterlesen)


Erlass Diensthundewesen muss auf den Prüfstand

20. Mai 2016 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Mit den Änderungen als Ergebnis der Landesarbeitsgruppe Diensthundewesen wurde die strategische Ausrichtung des Einsatzes von Diensthunden angepasst und fortgeschrieben. Seitdem ist der Unmut bei unseren Diensthundeführerinnen und Dienst-hundeführern groß! Der ... (Weiterlesen)