DPolG verurteilt Gewalt gegen Polizeieinsatzkräfte

18. März 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) verurteilt die gewalttätigen Angriffe auf Polizeibeamte in Frankfurt am Main scharf. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Die gezielten Angriffe von Demonstranten auf Einsatzkräfte der Polizei haben nichts ... (Weiterlesen)


Rechtsstaat an der Grenze – Ein normaler Tag in NRW

16. März 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
"Ein großer Erfolg für den Rechtsstaat, wie immer auf dem Rücken der Einsatzkräfte der Polizei", resümierte der NRW-Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Erich Rettinghaus, den wohl größten Polizeieinsatz der Stadt ... (Weiterlesen)


Vorratsdatenspeicherung: Koalition auf dem richtigen Weg

16. März 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat die Ankündigung von SPD-Chef Sigmar Gabriel begrüßt, einen rechtskonformen Vorschlag zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung auf den Weg zu bringen. Mit einer EU-Regelung ist nicht zu ... (Weiterlesen)


Demonstrationen vor Politikerwohnungen absolutes „NoGo“

16. März 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Das Demonstrationsrecht darf nicht über das Recht von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auf geschützte Privatsphäre gestellt werden, verlangt die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG). Demonstrationen oder Kundgebungen, die gezielt vor den Wohnanschriften ... (Weiterlesen)


Tarifverhandlungen 2015

10. März 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Die Arbeitgeber haben in der ersten Verhandlungsrunde kein Angebot vorgelegt. Sie argumentieren, unsere Forderung nach 5,5 % – mindestens aber 175,00 € – mehr Gehalt und Besoldung sei indiskutabel. Die ... (Weiterlesen)


Kein Streikaufruf für 11. März 2015

9. März 2015 | Thema: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Liebe Kolleginnen und Kollegen, die aktuelle Tarifauseinandersetzung hat gerade erst begonnen. Darum gibt es abgestufte Aktionen an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Beteiligten. Wir müssen gemeinsam in der Lage sein, mit jeder ... (Weiterlesen)


DPolG warnt vor Millionenverlusten bei der Bundespolizei

2. März 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Nach dem Scheitern der privatisierten Kleiderkasse der Bundeswehr LHBw sieht der Vorsit-zende der DPolG Bundespolizeigewerkschaft Ernst G. Walter weitere Riesenverluste durch Privatisierungen auch in der Bundespolizei. Dabei dreht es sich ... (Weiterlesen)


Antiterrorpaket wird umgesetzt

2. März 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
In diesem Jahr werden nun 1.642 (wie bisher 1.522 zuzüglich 120 neuen Einstellungen) Kolleginnen und Kollegen im Rahmen des neuen Konzeptes der Landesregierung „Kampf gegen den Terror“ eingestellt werden. Weitere 360 ... (Weiterlesen)


Tarifverhandlungen 2015

23. Februar 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Die Arbeitgeber haben in der ersten Verhandlungsrunde kein Angebot vorgelegt. Sie argumentieren, unsere Forderung nach 5,5 % – mindestens aber 175,00 € – mehr Gehalt und Besoldung sei indiskutabel. Die ... (Weiterlesen)


Politik muss jede Chance nutzen, um verletzte Polizisten zu verhindern!

16. Februar 2015 | Thema: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Diskussion um die Ausstattung der Polizei mit Bodycams läuft auf vollen Touren. Der Landesvorsitzende der DPolG Berlin, Bodo Pfalzgraf, hat heute deshalb noch einmal deutlich gemacht, wo die Politik ... (Weiterlesen)


Illegale Migration aus dem Kosovo überrollt die Bundespolizei

16. Februar 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Im Süden Deutschlands kann die Bundespolizei ihre polizeilichen Tagesaufgaben nicht länger ohne fremde Hilfe wahrnehmen. Der Vorsitzende der DPolG Bundespolizeigewerkschaft Ernst G. Walter bringt es heute in Berlin auf den ... (Weiterlesen)


Gewöhnung an Demo-Verbote beschädigen den Rechtsstaat

9. Februar 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat erneut vor den möglichen Folgen der Absage der heute geplanten Legida-Demonstration in Leipzig gewarnt. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt mahnte: „Es ist zwar richtig, dass der ... (Weiterlesen)


Neues Prostitutionsgesetz: Kondompflicht nicht kontrollierbar

9. Februar 2015 | Thema: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Gegen die polizeiliche Kontrolle der geplanten Kondompflicht wehrt sich die DPolG heftig: „Wir haben genug zu tun, Rechte, Linke, Salafisten, dann mal wieder Rocker und Hooligans – das Sicherheitsbedürfnis des ... (Weiterlesen)


DPolG begrüßt länderübergreifendes Konzept gegen bundesweit agierende Gewalttäter bei Fußballspielen

5. Februar 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
„NRW-Innenminister setzt bundesweite Maßstäbe“ Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) sieht in dem heute von NRW-Innenminister Ralf Jäger vorgestellten Konzept „Intensivtäter Gewalt und Sport“ ein koordiniertes Vorgehen von Polizei und Justiz im ... (Weiterlesen)


Sinnvolle gesetzliche Regelungen müssen auch umgesetzt werden

4. Februar 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft | Drucken
Vor ihrem morgigen Gespräch mit Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) begrüßt die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) die von der Bundesregierung geplanten schärferen Gesetze gegen Dschihadisten, mahnt aber zugleich geeignete Maßnahmen zu deren ... (Weiterlesen)


Sicherheitskosten bei Olympischen Spielen sind in jedem Land der Welt nationale Kosten

2. Februar 2015 | Thema: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
In der Debatte zur Olympiabewerbung der Hauptstadt werden aktuell von den Olympiakritikern die Sicherheitskosten als unkalkulierbar dargestellt. Bodo Pfalzgraf, Landesvorsitzender der DPolG Berlin: "Was für ein armseliges Argument der Kritiker. ... (Weiterlesen)


DPolG Berlin: Dokumentenkontrolle ist qualifizierte Aufgabe

30. Januar 2015 | Thema: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
In den vergangenen zwei Jahren sind die Scheinanmeldungen in Berlin stetig gestiegen, berichtete das RBB-Magazin „Klartext“. Demnach melden sich immer mehr Menschen mit gefälschten Pässen in Scheinwohnungen an, begehen in ... (Weiterlesen)


Rockern darf Waffenschein entzogen werden

29. Januar 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Das jüngste Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, dass Mitgliedern krimineller Rockerbanden grundsätzlich die Waffenerlaubnis wegen Unzuverlässigkeit entzogen werden darf, wird von der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) begrüßt. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Die Begründung deckt ... (Weiterlesen)


Bedrohungslage offenbart Schutzwestenproblem

23. Januar 2015 | Thema: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Durch die aktuelle Gefährdungseinschätzung nach den Anschlägen von Paris mussten auch in Berlin die Objektschutzmaßnahmen deutlich erhöht werden. Für solche Gefahrenlagen werden dann selbstverständlich auch Polizeikräfte eingesetzt, die aus allen ... (Weiterlesen)


Endlich werden mehr Polizisten eingestellt

22. Januar 2015 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Nordrhein-Westfalen will mehr Personal bei Polizei und Verfassungsschutz einstellen in den kommenden Jahren. Innenminister Ralf Jäger kündigte an, dass bei der Polizei bis 2017 zusätzlich 350 Stellen geschaffen werden, beim ... (Weiterlesen)