Wasserschutzpolizei auf Kurs halten!

25. Juli 2014 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Nach Ansicht der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) leistet die Wasserschutzpolizei bei der Überwachung von Bayerns Gewässern und der Kontrolle des Schiffsverkehrs hervorragende Arbeit. Dies ist vor allem dem Engagement der dort ... (Weiterlesen)


Haushaltssperre nicht auf Kosten der Inneren Sicherheit!

21. Juli 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Die von der Landesregierung verhängte Haushaltssperre ist letztlich das Ergebnis eines Haushaltsgesetztes in dem ein Scheitern vor Gericht hinsichtlich der ungerechten Beamtenbesoldung bewusst ignoriert wurde. Nach dem Urteil, welches für die ... (Weiterlesen)


Die blaue Mail der DPolG Bayern 18/2014

17. Juli 2014 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die blaue Mail der DPolG Bayern 18/2014 Inhalt 01. Tarifrecht: Funktionszulage für in Teilzeit Beschäftigte im Schreibdienst 02. EuGH-Urteil zur Urlaubsabgeltung bei Beendigung des Beamtenverhältnisses durch Tod 03. Ehrliche Darstellung der Personalsituation 04. Deutscher ... (Weiterlesen)


DPolG trifft Armin Laschet im Landtag

7. Juli 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Zu einem Meinungsaustausch zu aktuellen Themen trafen sich im NRW Landtag mit dem CDU Fraktionsvorsitzenden und Landesvorsitzenden Armin Laschet der DPolG Landesvorsitzende Erich Rettinghaus und der stellvertretende Landesvorsitzende Wolfgang Orscheschek. Themen ... (Weiterlesen)


Polizeieinsatz am Dortmunder Rathaus war richtig und notwendig

25. Juni 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Ziviler Ungehorsam darf nicht zum politischen Programm werden. Die Kritik Dortmunder Kommunalpolitiker am Polizeieinsatz am 25. Mai dieses Jahres, in dessen Verlauf es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen Rechten und Aktivisten ... (Weiterlesen)


Selbstjustiz energisch bekämpfen!

20. Juni 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Der drastische Fall von Selbstjustiz in Neuenburg am Rhein (Baden-Württemberg) sollte nach Auffassung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Anlass zum nachdenken in der Politik geben. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: "In dem ... (Weiterlesen)


Rasern und Dränglern endlich energisch den Kampf ansagen

18. Juni 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im April 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark gestiegen. Demnach starben in Folge von Verkehrsunfällen 301 Menschen und damit 25,4 Prozent mehr, wie ... (Weiterlesen)


Digitalfunk: Funknetzabdeckung ist oberste Pflicht

17. Juni 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Am 11. Juni 2014 trafen sich, wie mittlerweile regelmäßig stattfindend die Vertreter der Polizeigewerkschaften mit den Kollegen der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen für Sicherheitsaufgaben (BDBOS) in ... (Weiterlesen)


DPolG fordert stärkeres Engagement gegen Einbruchskriminalität

11. Juni 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Konkrete Konzepte gegen die steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) vor der heute beginnenden Innenministerkonferenz (IMK) in Bonn. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt sieht dringenden Handlungsbedarf: „Die jüngsten ... (Weiterlesen)


Versorgungsempfänger/-innen und Hinterbliebene werden allein gelassen

5. Juni 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Trotz zahlreicher Aufforderungen der DPolG NRW die bekannten Probleme bezüglich der Bearbeitungszeiten von Beihilfeanträgen und die mangelhafte telefonische Erreichbarkeit des LBV abzustellen, fühlen sich insbesondere unsere älteren Kolleginnen und Kollegen ... (Weiterlesen)


Erlass Diensthundführer – DPolG fordert dringend Nachbesserungen

30. Mai 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Nach Abschluss einer Arbeitsgruppe Diensthundwesen liegt nun ein Erlass vor, der so nie hätte in Kraft treten dürfen! Bereits in der Personalvertretung hatte die DPolG auf diese unsäglichen Fehler hingewiesen ... (Weiterlesen)


Die blaue Mail der DPolG Bayern 15/2014

28. Mai 2014 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
01. Beförderungsauswahl Juli 2014 02. DPolG: Altersteilzeit wieder einführen! 03. Neue Uniform: Prüfauftrag für Logistikzentrum 04. DPolG: Teleskop-Schlagstock freigeben! 05. Bayerischer Beamtenbund: Die Beschäftigten erwarten Kontinuität – jetzt und in Zukunft 01. Beförderungsauswahl Juli 2014 Das ... (Weiterlesen)


40 Jahre Polizeidienst sind genug!

23. Mai 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Zu der heute verabschiedeten abschlagsfreien Rente mit 63 nach 45 Arbeitsjahren fordert der Vorsitzende der DPolG Bundespolizeigewerkschaft Ernst G. Walter die inhaltsgleiche Umsetzung für alle Beamten in der Bundespolizei. Verwaltungsbeamte, ... (Weiterlesen)


Die blaue Mail der DPolG Bayern 14/2014

19. Mai 2014 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
01. Keine Beförderungen zu A 9/Z zum 1. Juni 2014! 02. G 8-Gipfel: DPolG erinnert Innenminister an Zusage 03. Gewalt gegen Polizei: „Billigkeitsklausel“ bei Vorleistung des Schmerzensgeldes streichen! 04. Änderung im Versorgungsrecht geplant: ... (Weiterlesen)


Besoldungsgesetze

19. Mai 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Bundesinnenminister Thomas de Maizière setzt mit seinem Gesetzentwurf für die Beamtinnen und Beamten, Versorgungsempfänger/-innen des Bundes Maßstäbe! Während in NRW Finanzminister Norbert Walter-Borjans weiter die Ungerechtigkeiten gegenüber der Beamtenschaft in NRW ... (Weiterlesen)


Sofortprogramm gegen Einbruchskriminalität gefordert

16. Mai 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Mit der Forderung, endlich mehr gegen die steigenden Zahlen bei bundesweiten Wohnungseinbrüchen zu unternehmen, hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) auf die bereits durch einige Medien vorab veröffentlichten Zahlen der bundesweiten ... (Weiterlesen)


Erich Rettinghaus erneut in den Vorstand des DBB NRW gewählt

14. Mai 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Nordrhein Westfalen | Drucken
Beim Gewerkschaftstag des DBB NRW wurde DPolG Landesvorsitzender Erich Rettinghaus erneut in den Landesvorstand gewählt. Zum neuen Landesbundesvorsitzenden wählten die Delegierten in Bochum Roland Staude von der Komba-Gewerkschaft. DPolG Bundesvorsitzender ... (Weiterlesen)


Chance für eine langfristig funktionierende Polizeireform vertan

7. Mai 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Sachsen-Anhalt | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft kritisiert die durch die Landesregierung beschlossene Umorganisation der Polizei und bezeichnet sie als dramatisch und verantwortungslos. Der Landeschef der DPolG Wolfgang Ladebeck: Die beschlossene Reform wird keinen langen ... (Weiterlesen)


Finanzminister nimmt die Polizei in „Geiselhaft“

6. Mai 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Sachsen-Anhalt | Drucken
Nachdem sich das Innenministerium und die Gewerkschaften auf einen gemeinsamen Weg geeinigt hatten, den drohenden „Burnout“ der Landespolizei zu verhindern und dies in der zuletzt veröffentlichten Kabinettsvorlage dokumentierten, hat nunmehr ... (Weiterlesen)


Stellenabbau bei der Polizei gefährdet innere Sicherheit im Land

30. April 2014 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Sachsen-Anhalt | Drucken
Die DPolG bezeichnet die neuesten Pläne der Regierungskoalitionen von CDU und SPD für die Polizei als dramatisch und verantwortungslos. Der Landeschef der DPolG Wolfgang Ladebeck klagt die Regierung an. Sie ... (Weiterlesen)