Polizei Messenger – Trennung und Fortentwicklung notwendig!

26. Mai 2017 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Der 1. Stv. Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, Landesverband Bayern (DPolG), Rainer Nachtigall, warnt davor, den Digitalfunk mit der Übersendung zusätzlicher Daten zu überfrachten. „Auch wenn die Kombination grundsätzlich technisch möglich ... (Weiterlesen)


„Intelligente“ Videoüberwachung ist positiv, kann Polizeipräsenz aber nicht ersetzen!

19. Mai 2017 | Thema: Bayern, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Der geplante Ausbau der Videoüberwachung in den U-Bahnhöfen in Nürnberg und Fürth wird von Hermann Benker, dem Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), grundsätzlich begrüßt. Mit der Erprobung der „intelligenten“ Videoüberwachung ... (Weiterlesen)


Bundespolizisten in Lebensgefahr

18. Mai 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) nutzte der Bundesvorsitzende der DPolG Bundespolizeigewerkschaft Ernst G. Walter die Gelegenheit, um bei allem ... (Weiterlesen)


DPolG „kürt“ erneut schlechtestes Dienstgebäude im Land

5. Mai 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Sachsen-Anhalt | Drucken
Das marodeste Dienstgebäude der Polizei in Deutschland steht in Sachsen-Anhalt und es ist nach wie vor das Polizeirevier in der Hallischen Straße in Magdeburg. Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) wird deshalb ... (Weiterlesen)


Neues BKA-Gesetz: Informationsaustausch zwischen den Sicherheitsbehörden wird endlich verbessert

28. April 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) begrüßt die Neufassung des BKA-Gesetzes, das heute im Bundestag verabschiedet wurde. Kernpunkte sind, den Datenaustausch zwischen den Sicherheitsbehörden zu verbessern sowie den Einsatz der Fußfessel zur ... (Weiterlesen)


Neue Arbeitszeitverordnung Polizei (AZVOPol) und Einigung bei „Rüstzeiten“

25. April 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Nach diversen Verlängerungen der alten AZVOPol, einer dringend notwendigen gesetzeskonformen Neugestaltung und einzelner Verfahren zu einer möglichen Anerkennung von „Rüstzeiten“, ist es nun in beiden Bereichen zu einer Einigung gekommen. ... (Weiterlesen)


Terror erreicht Sport

13. April 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
„Ein Anschlag in Deutschland war und ist jederzeit möglich, dass es nun den Fußball und auch noch einen Mannschaftsbus mit gleich drei Bomben trifft, ist umso schlimmer. Die feigen Taten ... (Weiterlesen)


Personalverschleiß muss ein Ende haben

3. April 2017 | Thema: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Planbare Arbeitszeiten werden seit Jahrzehnten durch die DPolG Berlin als ein zentrales Element für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Berliner Polizei gefordert. Seit Jahren stellen Abgeordnete hierzu ... (Weiterlesen)


Expertenanhörungen im Haushalts- und Finanzausschuss sowie im Sportausschuss

15. März 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
Die DPolG NRW erläuterte im Landtag in den beiden Ausschüssen ihre Stellungnahme zu sehr unterschiedlichen Themen. Zum Einen hatte Die Fraktion Die Piraten einen Antrag eingebracht, der sich mit der ... (Weiterlesen)


Trennung von äußerer und innerer Sicherheit beibehalten

8. März 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Vor der heute beginnenden gemeinsamen Übung von Bundeswehr und Polizeibehörden aus sechs Bundesländern fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG), dass es bei einer klaren Grenzziehung zwischen äußerer und innerer Sicherheit bleiben ... (Weiterlesen)


Bundesleitung der DPolG weist Vorwürfe gegen ihren Bundesvorsitzenden zurück

6. März 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Bundesleitung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) stellt sich ohne Einschränkungen hinter ihren Bundesvorsitzenden Rainer Wendt und weist die gegen ihn erhobenen Vorwürfe im Zusammenhang mit seinem Beschäftigungsverhältnis bei der Polizei ... (Weiterlesen)


DPolG begrüßt lebenslange Haft für Autoraser

27. Februar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) begrüßt das heute ergangene Urteil des Landgerichts Berlin gegen zwei Raser, die bei einem illegalen Autorennen im Februar vergangenen Jahres einen Unfall verursachten, in dessen Folge ... (Weiterlesen)


200 Neueinstellungen in Meiningen werden den Personalabbau nicht stoppen

24. Februar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Thüringen | Drucken
Grundsätzlich begrüßt die DPolG Thüringen e.V. die von Innenminister Dr. Poppenhäger angekündigte Neueinstellung von jährlich 200 Politzisten ab diesem Jahr im Bildungszentrum der Thüringer Polizei in Meiningen. Hierzu erklärt der ... (Weiterlesen)


Gutes Geld! Gute Struktur! Gutes Ergebnis!

20. Februar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
„Wir können zufrieden sein. Bei unseren wesentlichen Forderungen haben wir gute Kompromisse erzielt“, zog dbb Verhandlungsführer Willi Russ vor der Presse in Potsdam ein positives Fazit. „Kurz gesagt: Es gibt ... (Weiterlesen)


Gesetzentwurf „Gewalt gegen Polizei und Feuerwehr“ in den Bundestag eingebracht

17. Februar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die DPolG hat die Einbringung des Gesetzentwurfes zur Neuregelung der §§ 133 und 114 Strafgesetzbuch begrüßt. Damit löse die Große Koalition ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag ein und zeige auch ... (Weiterlesen)


Besserer Schutz für Polizeibeamte – jetzt ist vor allem die Justiz gefordert

8. Februar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Bundesregierung hat heute die Änderung des Strafgesetzbuchs beschlossen, die eine Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften bewirkt. Damit kön-nen Angriffe auf Polizisten zukünftig härter bestraft werden. Eine der wesentlichen ... (Weiterlesen)


6 Prozent Einkommensplus mit sozialer Komponente

2. Februar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken
6 Prozent Einkommensplus lautet die Forderung des dbb für die Einkommensrunde im öffentlichen Dienst der Länder. „Die Landesbeschäftigten hinken den Kolleginnen und Kollegen bei Bund und Kommunen jetzt schon um ... (Weiterlesen)


DPolG zieht positive Bilanz des Verkehrsgerichtstages

30. Januar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat den Ertrag des diesjährigen Verkehrsgerichtstages in Goslar als positiv bezeichnet. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt, der am Verkehrsgerichtstag teilnahm, stellte fest: „Alle Experten haben den hohen ... (Weiterlesen)


DPolG wird eigene Vorschläge zur Polizei-Struktur-Reform unterbreiten

27. Januar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Thüringen | Drucken
In der gestrigen Sondersitzung des Landtages wurde viel über die Polizei diskutiert, aber konkrete Ergebnisse, welche zu einer nachhaltigen Umkehr des noch immer stattfindenden Personalabbaus führen, wurden auch von der ... (Weiterlesen)


Partei muss politisch bekämpft werden

17. Januar 2017 | Thema: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) sieht sich nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts von heute, die NPD nicht zu verbieten, bestätigt. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Die NPD ist eine schreckliche Partei mit ... (Weiterlesen)