Mehr Geld für Beamte

17. März 2017 | Thema: Baden-Württemberg, Beamten-Tarifrecht | Drucken
Baden-Württemberg überträgt das Tarifergebnis des öffentlichen Dienstes in voller Höhe und mit gestaffelten zeitlichen Verschiebungen auf die Beamten, Richter und Staatsanwälte sowie die Versorgungsempfänger. Zusätzlich gibt es 2018 einen strukturellen ... (Weiterlesen)


Tarifabschluss: Schleswig-Holstein übernimmt linear und zeitgleich

20. Februar 2017 | Thema: Beamten-Tarifrecht, Schleswig-Holstein | Drucken
Finanzministerin Monika Heinold zu den erfolgreichen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst. „"Ich freue mich, dass heute eine Einigung geglückt ist. Bei den Gewerkschaften bedanke ich mich für den gefundenen Kompromiss, den ... (Weiterlesen)


Lücke zum Bund schließen!

18. Januar 2017 | Thema: Beamten-Tarifrecht, Nordrhein Westfalen | Drucken
Vier Prozent verdienen die Beschäftigten bei den Ländern weniger als beim Bund und den Kommunen – trotz gleicher Arbeit! Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) will diese Lücke auf den heute ... (Weiterlesen)


Russ zur Einkommensrunde 2017: „Es ist genug Geld da!“

17. Januar 2017 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
„Sinkende Bewerberzahlen und sprudelnde Steuereinnahmen - die Konsequenz daraus ist zwingend: Spürbare Einkommenszuwächse für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst.“ Mit diesem Kernargument will Willi Russ, der dbb-Verhandlungsführer, in die Einkommensrunde ... (Weiterlesen)


dbb kritisiert Bertelsmann-Studie zur Beihilfe

11. Januar 2017 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Die von der Bertelsmann-Stiftung aufgestellte Forderung nach Abschaffung der Beihilfe für Beamte hat der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt am 10. Januar 2017 am Rande der dbb Jahrestagung in Kôln entschieden ... (Weiterlesen)


Bundesinnenminister: Für einen starken öffentlichen Dienst

9. Januar 2017 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat auf der dbb Jahrestagung 2017 in Köln den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes für ihren Einsatz gedankt und hob dabei insbesondere die Kolleginnen und Kollegen hervor, ... (Weiterlesen)


Gewalt gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes härter ahnden!

19. Dezember 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Schon im Jahre 2014 hatte die DPolG in einer Stellungnahme deutlich gemacht, dass es unzureichend und rechtssystematisch fragwürdig ist, in einem „Sonderparagrafen“ bestimmte Berufsgruppen unter einen besonderen strafrechtlichen Schutz zu ... (Weiterlesen)


DBB FORDERT 6 PROZENT MEHR FÜR ARBEITNEHMER UND BEAMTE DER LÄNDER

14. Dezember 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
6 Prozent Einkommensplus lautet die Forderung des dbb für die Einkommensrunde im öffentlichen Dienst der Länder. 'Die Landesbeschäftigten hinken den Kolleginnen und Kollegen bei Bund und Kommunen jetzt schon um ... (Weiterlesen)


ÖFFENTLICHER DIENST: ZEICHEN GEGEN ATTACKEN AUF BESCHÄFTIGTE

31. August 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Die stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Astrid Hollmann hat Dienstherrn und Arbeitgeber aufgefordert, alles zu tun, um die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes und der privatisierten Bereiche vor verbalen und tätlichen Attacken zu ... (Weiterlesen)


PERSONALAUSSTATTUNG WEITERHIN UNZUREICHEND

12. August 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Obwohl bei Bund, Ländern und Gemeinden in jüngster Zeit viele Stellen geschaffen – oder zumindest angekündigt - worden sind, bleibt die fehlende Personalausstattung aus Sicht des dbb eines der Hauptprobleme ... (Weiterlesen)


BESCHÄFTIGTE SOLLEN ARBEITSZEIT SELBSTBESTIMMT GESTALTEN

11. Juli 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Der dbb fordert mehr Rechte für Beschäftigte bei der Gestaltung der Arbeitszeit. 'Die eigene Zeit selbstbestimmt zu organisieren ist nicht nur ein wichtiger Teil unseres Wohlstandes, sondern längst gesellschaftliche und ... (Weiterlesen)


Besoldungs- und Versorgungsanpassung: „Verdiente Wertschätzung“

21. Juni 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Eine „verdiente Wertschätzung“ des Dienstherrn Bund für seine Beamtinnen und Beamten, Richterinnen und Richter, Soldatinnen und Soldaten sowie die Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger sieht der dbb in dem jetzt vorgelegten Entwurf ... (Weiterlesen)


„Null Toleranz für Gewalt gegen Beschäftigte“

15. Juni 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt hat an die Adresse der Innenministerkonferenz, die vom 15. bis 17. Juni 2016 im Saarland zusammen kommt, die Forderung nach einen besseren Schutz für die ... (Weiterlesen)


dbb fordert Langzeitkonten für Überstunden

14. Juni 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Der dbb Bundeshauptvorstand, hier bei der Sitzung am 13. und 14. Juni 2016 im hessischen Darmstadt, tritt mindestens zweimal im Jahr zusammen und ist zuständig für berufspolitische, rechtliche und soziale ... (Weiterlesen)


EINKOMMENSRUNDE 2016 FÜR BUND UND KOMMUNEN RUSS: ‚DIE EINIGUNG IST SACHGERECHT, NACHHALTIG UND FAIR‘

2. Mai 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
'Bei Entgeltordnung, Zusatzversorgung und Linearanpassung haben die Gewerkschaften substantielle Erfolge erzielt', bewertete der dbb-Verhandlungsführer Willi Russ am 29. April 2016 in Potsdam das Tarifergebnis für die Beschäftigten von Bund und ... (Weiterlesen)


Tarifangebot der Arbeitgeber ist schockierend und dreist

13. April 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
„Das ist Keller“, kommentierte der Verhandlungsführer der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes, Frank Bsirske, das am Dienstagnachmittag von den Arbeitgebern des Bundes und der Kommunen vorgelegte Angebot. Es sieht im Wesentlichen ... (Weiterlesen)


EINKOMMENSRUNDE 2016 FÜR BUND UND KOMMUNEN

11. April 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
'Der Staat hat 2015 Rekordeinnahmen erzielt. Bei einem Steuerüberschuss von fast 20 Milliarden Euro kann man den Beschäftigten im öffentlichen Dienst doch keine Sonderopfer abverlangen. Es ist genug Geld da!' ... (Weiterlesen)


GdP und DGB schaffen Klarheit

5. April 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
Wegen einer öffentlichen Äußerung des Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, zur Beamtenversorgung kam es zu Irritationen bei den Mitgliedern der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow ... (Weiterlesen)


Fast 20 Prozent weniger Einkommen und 25 Prozent weniger Pension!

4. April 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht, Nordrhein Westfalen | Drucken
Erich Rettinghaus: „Glücklicherweise sind wir als Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) mit dem Deutschen Beamtenbund besser aufgestellt. Unser Spitzenverband käme im Traum nicht auf die Idee, die Abschaffung des bewährten Prinzips der ... (Weiterlesen)


Leistung der Polizei muss honoriert werden

21. März 2016 | Thema: Beamten-Tarifrecht | Drucken
In Potsdam beginnen heute die Tarifverhandlungen für mehr als zwei Millionen Beschäftigte von Bund und Kommunen. Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und der Beamtenbund dbb fordern ... (Weiterlesen)