Landesvorsitzender bedankt sich bei Polizeibeschäftigten

4. Januar 2019 | Themenbereich: Aktuell, Baden-Württemberg | Drucken

„Es war eine sehr gute Leistung, was unsere Leute da draußen bewiesen haben. Es ist nicht einfach bei der heutigen Situation und Straftaten so gut zu agieren einen Super-Job abzuleisten.“, so Kirstein ham Donnerstag in Stuttgart.
Bei Gewalt gegen Polizei und Rettungskräfte im Südwesten gibt es keine Entwarnung. Für das vergangene Jahr zeichnet sich leider wieder eine steigende Zahl von Straftaten gegen diese Personengruppen ab. „So etwas darf nicht sein!“, meint der Landesvorsitzende der GdP.
Polizisten werden mit Feuerwerkskörpern beschossen und angegriffen, private Partys werden von Schlägern gestürmt, Menschen werden verletzt und mit Feuerwerkskörpern, geraten Gebäude in
Brand. Die Polizei, sowie die Rettungskräfte waren in der Silvesternacht mancher Orts im Dauereinsatz.
„Wir müssen dafür sorgen dass wir genügend Einsatzkräfte und Polizisten vorhalten, damit die oben beschriebenen Einsatzlagen auch bewältigt werden können“, erläutert Kirstein weiter.