Zentraldienst der Polizei wird von einer Frau geleitet

20. Dezember 2018 | Themenbereich: Brandenburg, Polizei | Drucken

Der Zentraldienst der Polizei (ZDPol) wird jetzt von einer Frau geleitet: Anja Germer ist seit dem 13. Dezember neue Direktorin der Einrichtung und Nachfolgerin von Frank Stolper, der als Abteilungsleiter ins Innenministerium gewechselt ist.

Staatssekretärin Katrin Lange: „Ich freue mich, dass wir für diese wichtige Aufgabe eine erfahrene Juristin und Polizistin gewinnen und damit eine weitere Führungsposition in der Landesverwaltung weiblich besetzen konnten. Ich wünsche Anja Germer viel Erfolg und stets ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen.“

Anja Germer ist Volljuristin und absolvierte eine Polizeiausbildung an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Sie arbeitete unter anderem in der Polizeiabteilung im Innenministerium und in der Landesvertretung Brandenburgs in Brüssel. Von 2008 bis 2011 war sie Leiterin der Führungsstelle im Schutzbereich Havelland. Seit 2011 leitete sie den Bereich Verwaltung im Zentraldienst der Polizei und nahm seit August 2018 die Geschäfte des Direktors wahr.

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg (ZDPol) ist die zentrale Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für den täglichen Polizeidienst und viele Bereiche der Landesverwaltung. Der ZDPol ist unter anderem zuständig für die Beschaffung von Fahrzeugen, Booten, Waffen und Geräten sowie für die Telekommunikations-, Funk- und Datenverarbeitungstechnik. Neben diesen klassischen Zuständigkeiten obliegen dem ZDPol weitere Aufgaben im Bereich des Bau- und Liegenschaftsmanagements. Die Zentrale Bußgeldstelle, der Kampfmittelbeseitigungsdienst und der Polizeiärztliche Dienst komplettieren das Aufgabenspektrum des ZDPol. Die Einrichtung nimmt auch ressortübergreifend Aufgaben eines zentralen Beschaffers für die gesamte Landesregierung wahr.