Gratulation an neue Behörden-Präsidenten

19. Dezember 2018 | Themenbereich: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Niedersachsen | Drucken

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen gratuliert dem neuen Präsidenten des niedersächsischen Verfassungsschutzes Bernhard Witthaut zu dessen Berufung. „Wir wünschen ihm für diese wichtige Aufgabe eine glückliche Hand“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff am Dienstag nach der Bekanntgabe der Personalie.
Bernhard Witthaut, der von 1997 bis 2011 Landesvorsitzender der GdP Niedersachsen und von 2010 bis 2013 GdP-Bundesvorsitzender war, habe als Polizeipräsident von Osnabrück sehr gute Arbeit geleistet, so Schilff. An der Spitze des Verfassungsschutzes werde er nun einen weiteren wertvollen Dienst für die Sicherheit in Niedersachsen leisten.

Witthauts Nachfolger als Polizeipräsident, den bisherigen Leiter der Polizeiinspektion Osnabrück, Michael Maßmann, beglückwünscht der GdP-Landesvorsitzende ebenfalls: „Alles Gute für die neue Herausforderung“. Maßmann sei mit seiner Erfahrung als langjähriger Leiter einer großen Polizeiinspektion mit fast tausend Mitarbeiter-/innen bestens auf den Posten vorbereitet.

Auch dem neuen Polizeipräsidenten von Lüneburg, Thomas Ring, wünscht die GdP einen guten Start und viel Erfolg in der neuen Position. „Wir kennen und schätzen Thomas Ring bereits durch seine Arbeit im Landeskriminalamt. Der Wechsel von der zentralen Behörde in eine Flächendirektion wird ihm sicherlich gut gelingen.“