Amtswechsel beim Polizeipräsidium Stuttgart

10. Dezember 2018 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

Thomas Berger wurde zum neuen stellvertretenden Leiter des Polizeipräsidiums Stuttgart bestellt. Er folgt auf Polizeivizepräsident Norbert Walz, der in den Ruhestand verabschiedet wurde. Mit Berger wird die erfolgreiche und engagierte Polizeiarbeit in Stuttgart nahtlos fortgesetzt.

Amtswechsel beim Polizeipräsidium Stuttgart: Polizeivizepräsident Norbert Walz in den Ruhestand verabschiedet und Polizeivizepräsident Thomas Berger zum neuen stellvertretenden Leiter der Dienststelle bestellt.

„Das Vertrauen der Bevölkerung in die regionale Sicherheitspolitik muss immer gewährleistet sein. Das erreichen wir unter anderem damit, indem die herausgehobenen Führungsfunktionen der Polizei in Baden-Württemberg kontinuierlich mit absoluten Spitzenkräften besetzt bleiben. Dies dürfen wir jetzt auch in Stuttgart erleben“, äußerte sich heute der Staatssekretär im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration, Julian Würtenberger, im Rahmen seiner Ansprache anlässlich des Amtswechsels beim Polizeipräsidium Stuttgart.

Mit Ablauf des Monats tritt Polizeivizepräsident Norbert Walz in den Ruhestand. Der 62-Jährige stand seit 2008 mit an der Spitze der Polizei in der Landeshauptstadt. „Mit Norbert Walz geht nicht nur ein hervorragender Polizeiführer und Einsatzleiter, sondern auch ein zutiefst empathischer und sozialkompetenter Mensch, der bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr geschätzt wurde“, würdigte Julian Würtenberger den zukünftigen Pensionär für seine Verdienste.

Als Nachfolger wurde der 47-jährige Polizeivizepräsident Thomas Berger vorgestellt, der zuvor im Rahmen eines Personalauswahlverfahrens den Zuschlag erhielt. Berger war zuletzt als stellvertretender Leiter der Dienststelle und Leiter des Führungs- und Einsatzstabes beim Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen tätig.

„Ich bin davon überzeugt, dass mit Thomas Berger als zukünftigem Polizeivizepräsidenten in Stuttgart die erfolgreiche und engagierte Polizeiarbeit hier in der Landeshauptstadt nahtlos fortgesetzt wird“, zeigte sich Julian Würtenberger zufrieden mit der Personalentscheidung.

Thomas Berger wird seinen Dienst als stellvertretender Leiter der Dienststelle und Leiter des Führungs- und Einsatzstabes in Stuttgart zum 5. Februar 2019 antreten.

Norbert Walz, geboren am 5. Januar 1956

1978: Eintritt in den Polizeidienst
1984: Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst
1993: Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst
1993: Landeskriminalamt BW, Leiter Inspektion 830 (Auswertung Staatsschutz)
1996: Landeskriminalamt BW, Leiter Inspektion 320 (Operative Einsatzunterstützung)
2000: Landeskriminalamt BW, Leiter Ref. 011 (Stabsstelle)
2002: Landeskriminalamt BW, Leiter Abt. 6 (Staatsschutz)
2008: Polizeipräsidium Stuttgart, ständiger Vertreter des Polizei-präsidenten
2014: Polizeipräsidium Stuttgart, stellvertretender Leiter der Dienststelle und Leiter des Führungs- und Einsatzstabes

Thomas Berger, geboren am 19. Oktober 1971

1991: Eintritt in den Polizeidienst
1998: Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst
2009: Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst
2009: Innenministerium BW, Referent im Lagezentrum
2011: Innenministerium BW, Leiter der Zentralstelle
2016: Polizeipräsidium Einsatz, Stellvertretender Leiter der Dienststelle und Leiter des Führungs- und Einsatzstabes