Führungswechsel an der Hochschule der Sächsischen Polizei

13. November 2018 | Themenbereich: Polizei, Sachsen | Drucken

Thomas Boltz (57) übernimmt ab dem 15. November kommissarisch die Leitung der Hochschule der Sächsischen Polizei in Rothenburg. Der Leitende Regierungsdirektor war bisher Vizechef des Polizeiverwaltungsamtes in Dresden. Boltz ist Jurist und hat über seine vielfältigen beruflichen Verwendungen auch Erfahrungen im Bereich Aus- und Fortbildung der Polizei. Der bisherige Rektor Dr. Harald Kogel (58) wechselt unterdessen ins Innenministerium.

Boltz soll an der Spitze der Hochschule insbesondere auch die von Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller eingesetzte Kommission von Sachverständigen unterstützen. Die Kommission soll Strukturen, Abläufe und insbesondere das Prüfungswesen untersuchen und Vorschläge unterbreiten. Die Sachverständigenkommission soll im Frühjahr 2019 ihren Bericht vorlegen. Die personelle Zusammensetzung der Kommission, der auch Externe angehören werden, steht derzeit noch nicht endgültig fest.

Hintergrund:
Gegen einen Mitarbeiter der Hochschule der Sächsischen Polizei sind wegen Manipulationsvorwürfen im Zusammenhang mit Prüfungen bereits im Oktober strafrechtliche Ermittlungen sowie ein Disziplinarverfahren ein-geleitet worden. Zudem wurde der Mann vom Dienst suspendiert.