Polizei wächst weiter: Anwärterinnen und Anwärter schließen Ausbildung und Studium ab

28. September 2018 | Themenbereich: Brandenburg, Polizei | Drucken

 

 

Die Polizei in Brandenburg bekommt neue Kolleginnen und Kollegen. An der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg (Landkreis Oberhavel) haben 127 Frauen und Männer ihre Ausbildung beziehungsweise ihr Studium erfolgreich beendet. Sie treten jetzt ihren Dienst bei der Bereitschaftspolizei, in den vier Polizeidirektionen und beim Landeskriminalamt an. Zusammen mit den Anwärterinnen und Anwärtern, die am kommenden Montag ernannt werden, wächst der Personalbestand bei der Polizei damit zum 1. Oktober auf rund 8.100 Bedienstete.

Nach einem Grußwort von Innenminister Karl-Heinz Schröter übergab der Präsident der Fachhochschule der Polizei, Rainer Grieger, den Absolventinnen und Absolventen die Zeugnisse, Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke ernannte anschließend die neuen Polizistinnen und Polizisten.

Innenminister Schröter: „Die Menschen in Brandenburg erwarten vollkommen zu Recht, dass der Staat sie vor Kriminellen schützt – 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Dieses Sicherheitsversprechen können wir nur mit motivierten Polizistinnen und Polizisten erfüllen. Dazu gehört, dass die Zahl der Bediensteten bei der Polizei wieder steigt, trotz der Schwankungen durch Pensionierungen. Der heutige Tag ist ein weiterer Schritt hin zu unserem Ziel von 8.250 Stellen im brandenburgischen Polizeidienst.“

Von den 34 neuen Polizeimeisterinnen und Polizeimeistern treten 18 ihren Dienst bei der Bereitschaftspolizei an. Die weiteren 16 Absolventen verteilen sich zu etwa gleichen Teilen auf die vier Polizeidirektionen, eine Absolventin beginnt ein Studium. 92 Anwärterinnen und Anwärter wurden nach dem Abschluss ihres Bachelorstudiengangs zu neuen Polizeikommissarinnen und -kommissaren des gehobenen Dienstes ernannt. Sie arbeiten zukünftig in der Direktion Besondere Dienste (25) und den Polizeidirektionen West (26), Süd (22), Nord (14) und Ost (zwei) sowie im Landeskriminalamt (drei). 25 Polizeibeamtinnen und -beamte haben den Aufstiegslehrgang für den gehobenen Polizeivollzugsdienst erfolgreich abgeschlossen.