Shanty-Chöre der Wasserschutzpolizei treffen sich zum 8. Mal

29. Juni 2018 | Themenbereich: Brandenburg, Polizei | Drucken

Shanty-Chöre der Wasserschutzpolizeien aus Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen treffen sich an diesem Wochenende in Kleinmachnow (Landkreis Potsdam-Mittelmark). Das Treffen findet bereits zum achten Mal statt. Begrüßt werden die rund 140 Gäste von Innenstaatssekretärin Katrin Lange, die Schirmherrin des Shanty-Chors der Wasserschutzpolizei Brandenburg ist.

Innenstaatssekretärin Lange. „Das Singen von Shantys hat eine große Tradition. Vor Jahrhunderten ging es dabei um Kommandos beim Setzen der Segel oder dem Einholen der Netze und Anker. Das gehört dank der technischen Entwicklung schon lange der Vergangenheit an. Geblieben sind die Seemannslieder und die Freude am gemeinsamen Singen. Im Falle der Chöre der Wasserschutzpolizeien wird gleichzeitig auf ansprechende und sehr schöne Art für die Polizei geworben.“

An dem Treffen in Kleinmachnow nehmen dem Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei Brandenburg auch die Chöre der Wasserschutzpolizei Nürnberg, der Hessischen Wasserschutzpolizei und der Wasserschutzpolizei NRW Duisburg teil. Der Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei Brandenburg wurde 1991 von der damaligen Präsidentin der Wasserschutzpolizei, Monika Scheufler, gegründet. Er hat aktuell fast 40 aktive Mitglieder.