Auf dem Schulhof Begeisterung für die Feuerwehr entfacht

1. Juni 2018 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Hessen | Drucken

„Die Kreisjugendfeuerwehr Waldeck-Frankenberg ist eine der engagiertesten Jugendorganisationen in Hessen. Im vergangenen Jahr waren die Brandschützer in ihrem Landkreis in 18 von 22 Kommunen aktiv und haben in den Schulen für die Feuerwehr geworben. Mit Unterstützung von ‚Captain Firefighter‘ und ‚Hydro-Girl‘ und zahlreichen Materialien konnten viele neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehren geworben werden. Ein Zuwachs von 77 Jugendlichen auf nunmehr rund 1.469 Jugendliche zeigt, dass sich der Aufwand mehr als gelohnt hat. Sie haben auf dem Schulhof Begeisterung für die Feuerwehr entfacht und für den Brandschutz sensibilisiert. Für diese tolle Werbeaktion sowie ihr kontinuierliches Engagement zeichnet das Land die Jugendfeuerwehr Waldeck-Frankenberg als ‚Feuerwehr des Monats Mai‘ aus“, so Innenminister Peter Beuth.

In den Schulen des Landkreises lernten die Schülerinnen und Schüler von den Brandschützern in zwei Unterrichtsstunden jeweils etwas über „Brennen und Löschen“ sowie das Thema „Schutzkleidung“ und die allgemeine Arbeit der Feuerwehren. Zudem zeigte die Kreisjugendfeuerwehr auf dem Schulhof eine praktische Demonstration der Feuerwehrarbeit. Zur Erinnerung erhielten die Schülerinnen und Schüler ein Feuerwehr-Schulpaket mit dem Konterfei der Landesnachwuchskampagne „1+1 = 2 – eine gute Connection“, bestehend aus Brotdose, Müsliriegel, Lineal, Radiergummi und Hausaufgabenheft.

Die zehnte „Feuerwehr des Monats“ im Landkreis

„Der Einsatz der Kreisjugendfeuerwehr Waldeck-Frankenberg zeigt, dass sich Engagement zur Nachwuchsgewinnung lohnt. Besonders hervorzuheben ist, dass die Aktionen an den Schulen in unterschiedlichen Formen durch kleinere Projekte oder Unterrichtseinheiten fortgeführt werden. Diese inspirierende Arbeit soll ein Vorbild für alle sein, sich mit dem gleichen Enthusiasmus für die Idee und die Ideale der Feuerwehr einzusetzen“, sagte Peter Beuth.

Die Kreisjugendfeuerwehr Waldeck-Frankenberg ist die zehnte „Feuerwehr des Monats“ im Landkreis. Das Land würdigt mit der Auszeichnung besondere Aktivitäten im Bereich der Feuerwehren und bringt damit den besonderen Wert der ehrenamtlichen Wehren für den Brandschutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zum Ausdruck.

Hintergrund Brandschutzförderung:

Für die Landesregierung genießt die Förderung des Brandschutzes hohe Priorität. Deshalb wurde die Garantiesumme für den Brandschutz in diesem Jahr auf 35 Millionen Euro erhöht. Für 2019 sind Rekord-Investitionen in der Höhe von 40 Millionen Euro veranschlagt. Bisher lag die Garantiesumme des Landes bereits bei 30 Millionen Euro. Das Land Hessen hat in den vergangenen zehn Jahren im Bereich des Brandschutzes mehr als 1.300 Maßnahmen mit rund 105 Millionen Euro gefördert. Damit wurden die Beschaffung von mehr als 1.000 Fahrzeugen und der Aus- und Neubau von fast 300 Feuerwehrhäusern unterstützt.