Vereidigung von rund 1.100 Kommissaranwärterinnen und -anwärtern

28. Mai 2018 | Themenbereich: Hessen, Polizei | Drucken

Innenminister Peter Beuth hat gemeinsam mit Ministerpräsident Volker Bouffier am „Tag der Polizei“ am Sonntag rund 1.100 Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter auf dem Hessentag vereidigt. Es ist der bis heute größte Jahrgang von Polizeianwärterinnen und -anwärtern, den es jemals bei der Hessischen Polizei gegeben hat.

Ausbildung und Einstellungen auf Rekordniveau
„Für die Hessische Landesregierung steht die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger an erster Stelle. Deshalb haben wir in den vergangenen Jahren beschlossen, die Polizei in Hessen deutlich zu stärken. Nachdem wir im vergangenen Jahr mit 860 Polizeinachwuchskräften bereits den größten Ausbildungsjahrgang aller Zeiten vereidigen konnten, wurde dieser Rekordwert jetzt erneut deutlich überschritten. Mit rund 1.100 Anwärterinnen und -anwärtern werden heute so viele junge Menschen in Hessen vereidigt wie noch nie. Die Landesregierung und auch unsere Bürgerinnen und Bürger setzen schon jetzt großes Vertrauen in die Arbeit der Polizei. Ich bin mir sicher, dass die rund 1.100 Vereidigten gemeinsam mit ihren neuen Kolleginnen und Kollegen dies auch in Zukunft rechtfertigen werden“, so Ministerpräsident Volker Bouffier.

„Innere Sicherheit ist ein Markenzeichen unseres Landes. Die Menschen haben großes Vertrauen in die Arbeit der Polizei. Als Garant für Sicherheit und Hüter des Gemeinwesens nehmen die heute vereidigten Polizeianwärterinnen und -anwärter eine herausragende Rolle für unsere freie und demokratische Gesellschaft ein. Die heute vereidigten Nachwuchsbeamten stehen exemplarisch für den Ausbau der Hessischen Polizei, bei der im Jahr 2022 über 15.290 Polizistinnen und Polizisten für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Hessen sorgen werden“, betonte Innenminister Peter Beuth.

1.520 zusätzliche Beamtinnen und Beamte
Die rund 1.100 Vereidigten stammen aus dem Einstellungsjahrgang 2017. Es wurde beschlossen, die Hessische Polizei bis zum Jahr 2022 mit 1.520 zusätzlichen Beamtinnen und Beamten zu verstärken. Die Vereidigten sind Teil dieser Sicherheits-Offensive. Alle Vereidigten sind im Alter von 18 bis 38 Jahren, knapp ein Drittel von ihnen sind Frauen. Rund 20 Prozent der Anwärterinnen und Anwärter haben einen Migrationshintergrund, 21 Personen haben eine doppelte Staatsbürgerschaft, 27 eine ausländische Staatsangehörigkeit. Zehn gehören der Sportfördergruppe an. Fast 30 Prozent der Anwärterinnen und Anwärter stammen aus zwölf anderen Bundesländern, die meisten davon aus Rheinland-Pfalz (107), Nordrhein-Westfalen (46) und Baden-Württemberg (47).

Nach der feierlichen Zeremonie eröffnete der Innenminister die Polizeishow zum „Tag der Polizei“. Dabei zeigten die Polizeireiterstaffel und Hundeführer ihr Können sowie Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Teile ihres Einsatzspektrums.