Feuerwehr mit neuer Führung

8. Mai 2018 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Schleswig-Holstein | Drucken

Hans-Joachim Grote hat Frank Homrich zum Landesbrandmeister ernannt. Vorgänger Detlef Radtke war nach zwölf Jahren aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden. Der bisherige Kreisbrandmeister Frank Homrich war auf der Landesfeuerwehrversammlung am 21. April 2018 mit überragender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes gewählt worden. Den Verbandsvorsitzenden ernennt der Innenminister traditionell auch immer zum Landesbrandmeister.

Hans-Joachim Grote gratulierte zur Ernennung. „“Die Freiwilligen Feuerwehren leisten flächendeckend Hilfe und sind für uns unerlässlich““, sagte der Innenminister. Als aktiver Feuerwehrmann sei Frank Homrich nicht nur umfassend ausgebildet, sondern sei auch seit fast 20 Jahren Führungskraft in der Freiwilligen Feuerwehr. „“Mit Frank Homrich ist unsere Wehr bestens für die Zukunft aufgestellt““, sagte Hans-Joachim Grote.

Homrich wurde 1957 in New York geboren, 1960 zog seine Familie nach Wedel. Er lernte Feinmechaniker und leistete Wehrdienst, bevor er dann im elterlichen Betrieb in Hamburg die Betriebsleitung übernahm. Seit 1992 ist er selbstständiger Fototechniker.

Frank Homrich trat 1983 in die Freiwillige Feuerwehr Seeth Ekholt ein, machte 1989 einen Abstecher nach Bad Rothenfelde in Niedersachsen und wurde 1999 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Wedel, wo er 2003 stellvertretender Wehrführer wurde. 2010 übernahm er den Posten des stellvertretenden Kreisbrandmeisters im Kreis Pinneberg, 2015 wurde er Kreisbrandmeister. Seit 2010 wirkt Homrich im Katastrophenschutzstab des Kreises mit.