Freiwillige Feuerwehr Allendorf/Hardtberg ist „Feuerwehr des Monats März 2018“

12. April 2018 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Innenministerium, hat die Freiwillige Feuerwehr Allendorf/Hardtberg als „Feuerwehr des Monats März 2018“ ausgezeichnet. Die Brandschützer aus den Frankenauer Ortsteilen Allendorf/Hardtberg und Dainrode hatten auf Eigeninitiative ein Konzept entwickelt, um die Einsatzbereitschaft vor Ort aufrecht zu erhalten und haben sich hierfür zusammengeschlossen.

Staatssekretär Koch: „Zusammenschluss stärkte Gemeinschaftsgefühl“

„Bereits vor zehn Jahren begannen die Feuerwehren aus Allendorf/Hardtberg und Dainrode aus eigenen Stücken eine Diskussion zur Erhaltung der Einsatz- und Zukunftsfähigkeit ihrer kleinen Ortsteil-Feuerwehren. Schon damals war der demographische Wandel in den beiden knapp 180 Einwohner zählenden Ortsteilen zu erkennen. Schritt für Schritt haben sich die Kameradinnen und Kameraden angenähert. So wurde der Alarmplan synchronisiert und Einsätzen gemeinsam erfolgreich gemeistert. Letztendlich führte man auch Übungen zusammen durch und entschied sich im letzten Schritt einstimmig zu einem Zusammenschluss der beiden Ortsteil-Feuerwehren, die das ohnehin schon vorhandene Gemeinschaftsgefühl nochmals verstärkte“, sagte Innenstaatssekretär Werner Koch.

Durch den Zusammenschluss ist der Brandschutz in Allendorf/Hardtberg und Dainrode auch künftig gesichert. Die Ortsteil-Feuerwehren zeigen, wie lokale Aufgabenwahrnehmungen gebündelt und Synergieeffekte sinnvoll genutzt werden können. „Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Allendorf/Hardtberg bilden in Zukunft eine gemeinsame Einsatzabteilung mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Dainrode und sorgen damit für Schutz und Hilfe im Interesse der knapp 3.000 Einwohner zählenden Stadt Frankenau“, so Werner Koch.

Für ein geplantes gemeinsames Feuerwehrgerätehaus in zentraler Lage erhielt Frankenau aus dem Förderprogramm für Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) zuletzt einen Landeszuschuss von über 30.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Allendorf/Hardtberg ist die neunte Feuerwehr des Monats im Landkreis Waldeck-Frankenberg.