Kai Christ als Thüringens GdP-Chef bestätigt

28. März 2018 | Themenbereich: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Thüringen | Drucken

Kai Christ ist neuer und alter Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Thüringen. Die Delegierten des 8. Landesdelegiertentages in Oberhof statteten Christ mit einem großen Vertrauensvorschuss für die kommenden vier Jahre aus. Der Thüringer Landesvorstand wird komplettiert durch die Stellvertreter Andrea Eckardt, Wolfgang Gäbler und Thomas Müller. Um die Finanzen kümmern sich Kassiererin Kerstin Henniger und ihr Stellvertreter Lutz Bernsdorf. Schriftführer wurde Daniel Braun, vertreten wird er durch Jana Henschel.
Christ umriss in seiner Rede die Vorstellungen und Aufgaben der GdP Thüringen, die mit Sicherheit die eine oder andere Debatte in sich tragen werden.

Aus dem alten GLBV wurden Marieta Lindner und Edgar Große mit viel Applaus verabschiedet. Große wird mit beratender Stimme im GLBV die Landesseniorengruppe vertreten. Der bisherige, langjährige Landesseniorenvorsitzende Dieter Johannes erhielt mit Beschluss der Delegierten und tosendem Beifall die Ehrenmitgliedschaft der GdP Thüringen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.