BDK im Gespräch mit der designierten neuen Bürgerbeauftragen

27. März 2018 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Rheinland-Pfalz | Drucken

Am 07. März trafen die Bezirksvorsitzende des PP Westpfalz, Nicole Feigl und der Landesvorsitzende Christian Soulier die zukünftige Bürger-beauftrage des Landes Rheinland-Pfalz und Beauftragte für die Landespolizei, Frau Barbara Schleicher-Rothmund.

Frau Schleicher-Rothmund, Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Germersheim und bislang Vizepräsidentin des Landtages, wird demnächst dieses Amt vom bisherigen Bürgerbeauftragten, Herrn Dieter Burgard übernehmen.

Frau Schleicher-Rothmund zeigte großes Interesse an den Belangen der Polizei, zumal sich zwischenzeitlich viele Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte mit ihren Problemen an den Bürgerbeauftragten wenden.

Die Aufgabenfülle und Komplexität der alltäglichen (kriminal-) polizeilichen Arbeit war das bestimmende Thema. Dabei wurden auch die Probleme der Kriminalpolizei dargestellt, oftmals Themen, die sich grundlegend von den Problemen der anderen Berufsvertretungen unterscheiden.

Der erste Eindruck des Landesvorsitzenden:

„Ich bin mir sicher, dass Frau Schleicher-Rothmund die bisher gute Arbeit von Herrn Burgard fortsetzen und für die Kolleginnen und Kollegen ein offenes Ohr haben wird.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.