Innenminister Schröter übergibt neue Bekleidung an Jugendfeuerwehr Neuhardenberg

22. März 2018 | Themenbereich: Brandenburg, Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Innenminister Karl-Heinz Schröter hat der Jugendfeuerwehr des Amtes Neuhardenberg (Landkreis Märkisch-Oderland) neue Bekleidung übergeben. Die Jacken und Basecaps wurden aus Mitteln der Lottokonzessions-abgabe in Höhe von rund 1.600 Euro gefördert. Durch die einheitliche Bekleidung verspricht sich die Freiwillige Feuerwehr unter anderem einen weiteren Anreiz zur Mitwirkung in der Jugendfeuerwehr.

Innenminister Schröter: „Die Freiwilligen Feuerwehren prägen und gestalten Brandenburg ganz wesentlich. Unser Land lebt von der Bereitschaft der vielen tausend Aktiven in den Feuerwehren. Das Ehrenamt ist eine zentrale Stütze unserer Gesellschaft, nicht nur, aber ganz besonders für den Brand- und Katastrophenschutz. Deshalb ist es für eine gute Zukunft der Wehren von großer Bedeutung, dass Kinder und Jugendliche als Nachwuchs gewonnen werden. Denn die Kinder und Jugendlichen von heute sind die Einsatzkräfte von morgen.“

Darüber hinaus ehrte Innenminister Schröter ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr mit der Medaille „Für treue Dienste“. Ausgezeichnet wurde Oberbrandmeister Paul Renz, der vor rund 70 Jahren der Feuerwehr der Gemeinde Märkische Höhe beigetreten war. Der Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr des Amtes Neuhardenberg gehört der 87-jährige seit 2005 an.