Wohnungseinbrüche: Die Fortsetzung des Konzepts ist richtig

14. Februar 2018 | Themenbereich: Die Grünen, Parteien, Schleswig-Holstein | Drucken

Zur heutigen (14.02.2018) Pressekonferenz des Innenminister und der Polizei zur Entwicklung beim Wohnungseinbruchsdiebstahl in Schleswig-Holstein sagt der innen- und rechtspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Burkhard Peters:

„Ich freue mich über die deutliche Verringerung der Einbruchsrate. Sie zeigt, dass das Konzept der vergangenen Küstenkoalition wirkt und die Fortsetzung des Konzeptes in der Jamaika-Koalition unbedingt richtig ist. Die Stärkung der Polizei, die Umstrukturierung hinsichtlich der Kriminalitätsschwerpunkte und die Spezialisierung von Abteilungen, wie der Spurensicherung, sind entscheidend für den weiteren Rückgang. Auch die intensive Kooperation mit unseren Nachbarländern war sicherlich für das Absenken der Kriminalität ausschlaggebend, denn nur so konnten wir überregionalen Banden, die für einen Großteil der Delikte verantwortlich sind, effektiv beikommen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil bei der Eindämmung von Wohnungseinbrüchen ist die Kriminalitätsprävention. Durch eine gute Prävention können langfristig Erfolge beim Verringern der Wohnungseinbruchsdiebstähle erzielt werden.“

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.