35 neue Fahrzeuge für die Landespolizei und Katastrophenschutzbehörden

19. Januar 2018 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Mecklenburg-Vorp. | Drucken

Innenminister Lorenz Caffier hat am Donnerstag in Schwerin 25 neue Fahrzeuge an die Landespolizei M-V sowie zehn neue Krankentransportwagen an Katastrophenschutzbehörden übergeben.

„Die neuen Krankentransportwagen kommen in unseren für den Katastrophenfall vorgesehenen Sanitätszügen zum Einsatz“, sagte Innenminister Lorenz Caffier. „Katastrophen lassen sich nie vollständig abwenden, aber wir wollen bereit sein, Konsequenzen für die Bevölkerung möglichst schnell und umfassend abzumildern. Hierzu werden die neuen Fahrzeuge einen wichtigen Beitrag leisten.“

Die zehn Krankentransportwagen (KTW) werden auf vier Sanitätszüge mit Standorten in Schwerin, Rostock, im Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie Vorpommern-Rügen verteilt. Die KTW dienen der medizinischen Erstversorgung sowie dem Transport von bis zu zwei liegenden und einem sitzenden Patienten.

Die Landespolizei erhielt 19 Funkstreifenwagen vom Typ Mercedes-Benz Vito, zwei Funkstreifenwagen Gelände vom Typ Land Rover Discovery. sowie vier Halbgruppenfahrzeuge des Typs Mercedes Sprinter. Letztere gehen an das Landesbereitschaftspolizeiamt, die Funkstreifenwagen Mercedes-Benz Vito und Land Rover Discovery werden im allgemeinen Streifendienst der Landespolizei eingesetzt. Verteilt werden sie auf Dienststellen in Neubrandenburg, Anklam, Stralsund, Rostock, Ludwigslust, Güstrow und Schwerin. Die neuen Fahrzeuge ersetzen acht bis zehn Jahre alte Vorgänger mit Kilometerständen zwischen 174.000 und 267.000 km.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.