Land unterstützt Polizeisportverein Frankfurt (Oder)

16. Oktober 2017 | Themenbereich: Brandenburg, Polizei | Drucken

Die Landesregierung fördert den Polizeisportverein Frankfurt (Oder) mit Lottomitteln in Höhe von 7.350 Euro für die Anschaffung einer mobilen Heizungsanlage für die Turnhalle. Auch im Winter kann bald das Judotraining in der bisher schlecht heizbaren Halle stattfinden. Die Fördermittel kommen je zur Hälfte aus dem Innen- und dem Bildungsministerium.

Innenstaatssekretärin Katrin Lange: „Der Polizeisportverein Frankfurt (Oder) engagiert sich sehr für das gute Miteinander von Kindern und Jugendlichen. Ich freue mich, dass wir dies mit unserer Zuwendung unterstützen und würdigen können.“

Der Verein engagiert sich sehr stark im Rahmen eines ebenfalls durch das Innenministerium geförderten landesweiten Projektes „Camp Stahl“ unter dem Motto „Prävention durch Sport im Verein – mit Respekt, Mut, Toleranz gegen Mobbing, Gewalt, Drogen und Vorurteile“. Die Turnhalle des Vereins ist unter anderem Veranstaltungsort für dieses Projekt.

Der PSV Frankfurt (Oder) e.V. hat über 300 Mitglieder mit dem Schwerpunkt Judosport für Kinder und Jugendliche. Die über die Stadt Frankfurt (Oder) zur Verfügung gestellte Sporthalle wurde in den vergangenen zwei Jahren in Privatinitiative saniert. Die Heizungsanlage funktioniert jedoch nicht ausreichend, so dass die Kinder und Jugendlichen in den Wintermonaten kaum trainieren können.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.