Innenminister Schröter gratuliert Brandenburger Feuerwehrleuten

17. Juli 2017 | Themenbereich: Aktuell, Brandenburg | Drucken

Innenminister Karl-Heinz Schröter hat heute der erfolgreichen Olympiamannschaft aus Brandenburg zu ihrem Vize-Titel bei der Feuerwehrolympiade im österreichischen Villach gratuliert. Das Team Lausitz wurde Zweiter in der Gesamt-Mannschaftswertung und musste sich in einer knappen Entscheidung nur Tschechien geschlagen geben. Darüber hinaus gab es einen Doppelsieg in der Disziplin „Löschangriff nass“: Das Team Märkisch Oderland siegte hier vor dem Team Lausitz. Auch das Damenteam gewann in dieser Disziplin Silber. Und damit nicht genug: Der Cottbuser Feuerwehrmann René Frost wurde Vize-Olympiasieger im Hakenleitersteigen mit einem neuen deutschen Rekord.

Außerdem gewann am vergangenen Wochenende der Feuerwehrmann Jan Vandrey Silber bei der Kanu-Europameisterschaft in Bulgarien im Vierer über 1.000 Meter mit Sebastian Brendel, Conrad Scheibner und Stefan Kiraj.

Karl-Heinz Schröter: „Das ist eine klasse Leistung. Absolut beeindruckend. Wir sind alle sehr stolz auf unsere erfolgreichen Feuerwehrleute. Unter allen deutschen Teams gewannen ausschließlich die Brandenburger Mannschaften Medaillen. Das ist ganz außerordentlich. Sie haben nicht nur Brandenburg, sondern ganz Deutschland hervorragend vertreten. Der Erfolg zeigt, wie engagiert und gut trainiert unsere Wehren und unsere Sportler sind. Nur mit viel Übung und Fitness kommen solche Leistungen zustande.“

Der Minister kündigte an, die erfolgreichen Sportler in den nächsten Wochen im Ministerium zu empfangen. Das Innenministerium hatte die Olympiamannschaft mit Lottomitteln in Höhe von 17.200 Euro unterstützt. Aus Lottomitteln fließen jährlich rund 130.000 Euro in die Feuerwehren des Landes.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.